Sa, 15. Juni 2019
05.09.2017 11:37

Wladimir Putin:

"Wer bei KI führt, herrscht über die Welt!"

Künstliche Intelligenz (KI) ist längst keine Domäne der Science-Fiction mehr, sondern beschäftigt in immer größerem Maße auch Denker, Manager, Staats- und Regierungschefs dieser Welt. Jetzt hat sich der russische Präsident Wladimir Putin zu dem Thema geäußert - und er sieht die KI-Zukunft nicht unbedingt rosig. KI berge "kolossale Möglichkeiten und Gefahren", warnt der Herr im Kreml.

"Wer den Durchbruch bei Künstlicher Intelligenz schafft, wird die Welt beherrschen", sagte Putin laut der Nachrichtenagentur AP bei einer Rede vor Studenten. Es sei deshalb aus Sicht der Weltbevölkerung absolut nicht wünschenswert, dass hier irgendein Staat der Erde eine Monopolposition erlange.

Eine Ausnahme bildet in Putins Ausführungen naturgemäß Russland. Gelinge es Russland, auf dem Feld er künstlichen Intelligenz einen Durchbruch zu erzielen, werde man dieses Wissen mit anderen Staaten teilen, so Putin gegenüber den Studenten.

Bei seinem Gespräch mit den Studenten gewährte Putin auch einen Blick auf seine Vorstellung vom Krieg der Zukunft. Dieser werde nicht mehr von Soldaten und Panzern, sondern ausschließlich von ferngesteuerten Waffen geführt, glaubt Putin. "Und wenn die Drohnen einer Partei die Drohnen der anderen zerstören, hat diese keine andere Wahl mehr als zu kapitulieren."

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Finalsieg vs. Südkorea
Ukraine krönt sich erstmals zum U20-Weltmeister
Fußball International
Im Alter von 88 Jahren
Architekt Wilhelm Holzbauer ist gestorben
Österreich
Fünf Jahre danach
Ribery: „Es ist die größte Ungerechtigkeit!“
Fußball International
Kein Fremdverschulden!
Österreicher (47) lag tot in Hotelsuite im Kosovo
Oberösterreich
Frauen-Fußball-WM
Europameister Niederlande im Achtelfinale
Fußball International
Gluthitze, Gelsen usw.
Österreich droht ein Wetter-Sommer der Extreme
Österreich

Newsletter