Mo, 25. Juni 2018

Schienbeinbruch

01.09.2017 09:21

Gewaltangriff endete für 15-Jährigen auf OP-Tisch

Mit einem Schienbeinbruch im Spital endete am Wochenende das Ebbser Sommernachtsfest für den 15-jährigen Lukas (Name geändert) aus dem Unterland. Der Jugendliche ist offenbar von einem erst 13-Jährigen brutal verprügelt worden. Die Polizei ermittelt, für das Opfer ist nun zumindest ein Monat Ruhe angesagt.

Ein toller Samstag Abend mit Freunden neigte sich dem Ende zu - Lukas wollte gerade nach Hause fahren und wartete bei der Haltestelle auf den Shuttlebus. Dann soll es plötzlich passiert sein. Ein Jugendlicher schlug offenbar wie wild auf den 15-Jährigen ein. "Grundlos, und ohne jegliche Vorwarnung", wie der Vater im "Krone"-Gespräch nach den Erzählungen des Sohnes behauptet.

Lukas’ Lippen seien gerissen. "Er wollte sich sein Gesicht abwaschen. Der Bursche ist ihm dann hinterher und hat weiter ordentlich auf ihn eingedroschen." Auch einige Feuerwehrmänner hätten während eines Streifganges den Vorfall beobachtet und gesehen, wie der rabiate Schläger auf Lukas eingetreten habe.

Zwei Stunden lang operiert

Bilanz der Rauferei: Der 15-Jährige erlitt laut Vater einen Schienbeinbruch und jede Menge blaue Flecken. "Lukas musste sogar an die zwei Stunden lang operiert werden. Das Bein wird nun mit einem Eisennagel vom Knie bis zum Sprunggelenk fixiert." Mit etwas Glück dürfe sein Sohn das Krankenhaus bald verlassen. Dann sei für zumindest drei bis vier Wochen völlige Ruhe angesagt. Einige weitere Behandlungen stünden dem jungen Burschen noch bevor. "In rund einem Jahr muss er dann noch einmal operiert werden, dann wird der Nagel wieder entfernt."

Verdächtiger Schläger ist erst 13 Jahre alt

Gegenüber der "Krone" bestätigte die Polizei, dass es am Wochenende einen Vorfall gegeben habe. Gleichzeitig verwies man aber auch auf die laufenden Ermittlungen. Beim mutmaßlichen Schläger soll es sich übrigens um einen erst 13-Jährigen mit türkischen Wurzeln handeln.

Hubert Rauth, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.