Do, 24. Jänner 2019

Bizarrer Vorfall

13.06.2017 09:22

Unfallbeteiligte durchlebten Crash zum zweiten Mal

Ein unerfreuliches Déjà-vu haben die Beteiligten eines Unfalls am Montagnachmittag im oberösterreichischen Bezirk Braunau durchlebt. Ein 83-Jähriger stieß mit seinem Pkw gegen einen 74 Jahre alten Rollstuhlfahrer. Fast genau der gleiche Unfall mit denselben Beteiligten war vor eineinhalb Jahren passiert.

Der 74-jährige Querschnittsgelähmte hatte in seinem Elektrorollstuhl auf der Mettmacher Landesstraße in St. Johann am Walde bei einem Haus am rechten Fahrbahnrand angehalten. Er unterhielt sich mit dem Bewohner, der neben der Straße Gartenarbeiten durchführte. Das übersah ein 83-jähriger Pkw-Lenker aus St. Johann am Walde und prallte mit geringer Geschwindigkeit gegen den Rollstuhl. Dieser kippte um.

Rollstuhlfahrer mit Kopfverletzungen in Spital gebracht
Der Gesprächspartner des 74-Jährigen sowie weitere Verkehrsteilnehmer eilten zu Hilfe. Sie schnitten die Gurte des Rollstuhls durch, leisteten dem Unfallopfer Erste Hilfe und alarmierten die Einsatzkräfte. Der Rollstuhlfahrer wurde mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus Ried im Innkreis eingeliefert.

Für die alarmierten Polizisten war dieser Einsatz wie eine Wiederholung: Sie hatten am 8. Dezember 2015 nur wenige Meter von dieser Unfallstelle entfernt nahezu denselben Unfall aufgenommen. Auch damals hatte derselbe Fahrzeuglenker denselben Rollstuhlfahrer übersehen. Beim Zusammenstoß kippte dieser ebenso um.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Mad Box“-Designstudie
Slightly-Mad-Boss zeigt Superkonsolen-Gamepad
Elektronik
Unsicherheit herrscht
Nach Lagezuschlägen: Mieter fechten Verträge an
Bauen & Wohnen
„Angebot des Prinzen“
Hat Prinz William seine Kate etwa betrogen?
Video Stars & Society
Wöber im Kader
Barcelona droht nach Pleite in Sevilla das Cup-Aus
Fußball International
Lange Pause droht
Verletzt! Neymar muss bei 2:0 von Paris raus
Fußball International
Nach Schützenfest
Manchester City zieht ins Ligacup-Finale ein
Fußball International
„Großer Torschütze“
Fix: Chelsea holt Juve-Stürmer Higuain von Milan
Fußball International
Nach Flugzeug-Unglück
Was passierte mit Sala? Polizei hat vier Szenarien
Fußball International
Kollege machte Foto
Wales-Keeper droht wegen Hitler-Gruß harte Strafe
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.