17.04.2017 11:20 |

Täter auf der Flucht

USA: "Facebook-Killer" zeigte Mord live im Web

In den USA wird ein Mann gesucht, der das Video eines selbst verübten Mords live auf Facebook veröffentlicht haben soll. Die Polizei in Cleveland im Bundesstaat Ohio teilte mit, der bewaffnete und gefährliche Mann werde verdächtigt, einen 74-Jährigen getötet und die Tat am Sonntag live in dem sozialen Netzwerk übertragen zu haben. Das Opfer scheine willkürlich ausgewählt worden zu sein.

Der mutmaßliche Täter habe darüber hinaus behauptet, weitere Menschen getötet zu haben. Das sei aber noch nicht bestätigt. Die Polizei habe Hunderte Hinweise geprüft, aber keine Zusammenhänge zu anderen Vorfällen in der Stadt entdeckt.

Polizeichef Calvin Williams sagte: "Was heute geschah, ist sinnlos." Der Täter, von den Behörden als der 37 Jahre alte Steve Stephens identifiziert, habe eine Person willkürlich ausgewählt. Williams forderte den Flüchtigen auf, sich zu stellen. Das Video wurde von Facebook erst drei Stunden nach der Tat gelöscht.

Täter schoss älterem Mann in den Kopf
Zuvor war zu sehen, wie der Täter aus seinem weißen Auto steigt, auf einen älteren Mann zugeht, der gerade die Straße entlangschlendert, und ihm in den Kopf schießt. Laut Polizei handelt es sich bei dem Opfer um den 74-jährigen Robert Goodwin.

Stephens hatte zuvor in einem weiteren Facebook-Video angekündigt, so viele Menschen wie möglich töten zu wollen. Als Grund gab er die Trennung von seiner Lebensgefährtin an, mit der er drei Jahre zusammen gewesen war.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nestor El Maestro
Zwei Niederlagen: Sturm-Trainer macht sich Sorgen
Fußball National
Leipzig vs. Frankfurt
Deutsche Liga: Sabitzer gegen Hütter heute LIVE
Fußball International
„Massive Vermurungen“
Schwere Unwetter: Haus wegen Hangrutsch evakuiert
Steiermark
Hofmann bekommt Gips
Rapidler Schick länger out - aber Glück im Unglück
Fußball National

Newsletter