Do, 21. Juni 2018

Trotz Abbruchs

08.03.2017 13:53

Mark Zuckerberg erhält doch noch Harvard-Abschluss

Mehr als zehn Jahre nachdem er die Harvard-Universität vorzeitig verlassen hat, erhält Facebook-Gründer Mark Zuckerberg doch noch einen Abschluss der amerikanischen Elite-Uni. Der Chef des weltgrößten sozialen Netzwerks wird am 25. Mai die Rede bei der Abschlussfeier vor den diesjährigen Absolventen halten, wie die Hochschule in der "Harvard Gazette" mitteilte.

Damit wird Zuckerberg einem Bericht des "Business Insider" zufolge auch der "Honorary Degree" verliehen. Der 32-Jährige hatte die Uni 2004 ohne Abschluss verlassen, um sein stark wachsendes Netzwerk Facebook voranzubringen, wollte jedoch eigentlich wieder zurückkehren.

"Mark Zuckerbergs Führungsstil hat das Wesen sozialen Engagements auf der ganzen Welt grundlegend verändert", sagte Harvard-Präsidentin Drew Faust. Wenige Erfindungen der Neuzeit könnten sich mit den Auswirkungen darauf, wie Menschen miteinander interagieren, mit Facebook messen.

Rat von Uni-Abbrecher Bill Gates
Zuckerberg holte sich gleich Rat bei einem, der weiß, wie es geht: In einem kurzen Video auf seiner Facebook-Seite fragt er Bill Gates, was er vor den Absolventen sagen könnte. Der Microsoft-Gründer schlägt vor, gemeinsam an der Rede zu arbeiten.

Gates hatte sein Harvard-Studium ebenfalls vorzeitig abgebrochen und war vor zehn Jahren selbst sogenannter commencement speaker. Zuckerberg saß damals im Publikum, weil seine heutige Ehefrau Priscilla Chan unter den Absolventen war.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.