Mi, 22. August 2018

Geschäft brummt

19.01.2017 10:03

Kursfeuerwerk bei Netflix: 7 Millionen neue Kunden

Der Videodienst Netflix hat mit einem Zuwachs von gut sieben Millionen Abo-Kunden im vergangenen Quartal alle Erwartungen übertroffen. Die Aktie schoss daraufhin nachbörslich um mehr als acht Prozent hoch. Der Dienst verwies auf den Erfolg von Serien aus eigener Produktion wie "The Crown" oder "Luke Cage" sowie die Neuauflage der "Gilmore Girls" als treibende Kraft.

Netflix gewann 1,93 Millionen Kunden im US-Heimatmarkt und 5,12 Millionen im Rest der Welt. Die eigene Prognose des Videodienstes war bei jeweils 1,45 und 3,75 Millionen gelegen. Netflix schloss das Jahr mit 93,8 Millionen Mitgliedern ab, wie die kalifornische Firma nach US-Börsenschluss am Mittwoch mitteilte.

Das Geschäftsmodell des Streaming-Dienstes ist, dass die Kunden für eine monatliche Abo-Gebühr auf alle Inhalte zugreifen dürfen. Wie auch der große Rivale Amazon Video steckt Netflix Hunderte Millionen Dollar in Eigenproduktionen, um den Nutzern exklusive Inhalte zu bieten. Netflix ist seit einem Jahr fast überall auf der Welt mit Ausnahme Chinas verfügbar, Amazons Videodienst zog Ende vergangenen Jahres nach.

Anleger hatten sich zuletzt Sorgen um die Zukunftsaussichten von Netflix angesichts der hohen Ausgaben und der zunehmenden Konkurrenz gemacht. Der Umsatz sprang im Jahresvergleich um 40 Prozent auf 2,35 Milliarden Dollar (2,2 Milliarden Euro). Der Gewinn stieg von 43 auf 67 Millionen Dollar.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Die „Krone“ vor Ort
Gruselig! Nur Polizei bei Salzburgs Geister-Hit
Fußball International
Das Vertrauen lebt
Deutschland macht mit Löw und Bierhoff weiter
Fußball International
Champions-League-Quali
0:0! Nun wartet auf Red Bull Salzburg ein Endspiel
Fußball National
Anklage fallengelassen
Hillsborough-Katastrophe: Polizist entlastet!
Fußball International
Kein Platz in Madrid
Real-Youngster Ödegaard geht zu Vitesse Arnheim!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.