Di, 21. August 2018

Nur für Tester

30.12.2016 09:00

Den Windows-10-Bluescreen gibts jetzt auch in Grün

Er ist seit Jahrzehnten die Geißel der Windows-Nutzer: der blaue Absturzbildschirm, auch als "Blue Screen of Death" bekannt. Einst dunkelblau mit kryptischen Fehlerbeschreibung, gibt er sich bei Windows 10 etwas moderner - in hellblau mit traurigem Smiley, neuerdings sogar mit QR-Code. Doch während frühere Anpassungen wenig am Erscheinungsbild geändert haben, überarbeitet ihn Microsoft nun radikal - zumindest für Windows-Tester. Bei ihnen ist der Absturzbildschirm grün.

Wie das IT-Portal "The Verge" berichtet, ist der grüne Bluescreen Testern einer vorzeitig ins Netz durchgesickerten Version von Windows 10 aufgefallen. In der Versionsnummer 14997 ist der Bluescreen nicht mehr blau, sondern grün.

Der "Greenscreen" wurde über den Kurzbotschaftendienst Twitter bereits angekündigt und von einem Microsoft-Mitarbeiter mittlerweile offiziell bestätigt.

Der Microsoft-Mann räumt aber auch gleich ein, dass nur Windows-Tester - sogenannte "Insider" - in den "Genuss" des grünen Bluescreens kommen werden. In der Endkundenversion von Windows 10 ist und bleibt der Absturzbildschirm blau.

Grün und Blau lassen sich besser unterscheiden
Grund für den grünen Bluescreen dürfte sein, dass Microsoft durch die neue Farbgebung besser zwischen Fehlermeldungen aus der Endkundenversion von Windows 10 und Problemen in der Vorab-Version für Tester des "Insider"-Programms unterscheiden kann.

Neben dem grünen Bluescreen bringt das nächste Update für Windows 10 noch einige andere Neuerungen mit, darunter ein Nachtmodus, der die Farbtemperatur so modifiziert, dass das Bild schonender für die Augen sein soll und ein mysteriöser Gaming-Modus, der mehr Spiele-Power verspricht. Mehr dazu erfahren Sie hier.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.