Mo, 24. September 2018

Fast wie neu

26.10.2016 19:39

15.000 Besucher im Hallenbad

Seit gut einem Monat läuft im Klagenfurter Hallenbad die neue Saison. Nach der Generalsanierung sowie dem Bau der neuen Rutsche ist der Andrang wieder ungebrochen! Im Oktober wird die 15.000-Besucher-Marke geknackt. Zudem geben sich 40 Vereine pro Woche die Klinke in die Hand.

Kaum zu glauben - und doch wahr: Jeden Tag herrscht ab 7 Uhr früh echte "Ironman-Atmosphäre" im Klagenfurter Hallenbad. Denn zahlreiche Triathleten nützen die Gelegenheit, um für die nächsten Wettkämpfe zu trainieren.

Und sie sind lange nicht die einzigen. "Wir haben insgesamt 40 Vereine, die unsere Infrastruktur nutzen. Von den Triathleten, Schwimmern bis zum Unterwasserrugby", erzählt Stadtwerke-Bäderchef Gerald Knes, der mit seinen  Mitarbeitern ganze Arbeit leisten muss, um die Anlage weiter in Schuss zu halten.

Vor allem im Sommer waren die Improvisationskünste wieder gefragt: So wurden eine barrierefreie WC-Anlage in der Eingangshalle und ein barrierefreier Lift installiert sowie die Decke in der Schwimmhalle neu gestrichen. Hinzu kamen technische Instandhaltungen und Statik-Überprüfungen.

Nun präsentiert sich das Hallenbad in einem neuen Glanz. "Für sein Alter - über 20 Jahre - ist es schön anzusehen", meint Knes.

Prunkstück ist die neue 70 Meter lange Rutsche, die seit dem Frühjahr in Betrieb ist - und die Gäste anzieht: Am Nationalfeiertag wurde mit mehr als 650 Gästen ein neuer vorläufiger Bestwert in dieser Saison aufgestellt. Damit wird im Oktober die 15.000-er-Marke überboten.

"Wir sind stolz, dass wir die Generalsanierung im Sommer durchziehen konnten", sagt STW-Vorstand Clemens Aigner.

Damit sind auch die Rufe nach einem "raschen" Neubau wieder verstummt. Innerhalb der nächsten fünf Jahre soll in Ruhe eine Lösung gefunden werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.