Fr, 19. Oktober 2018

Ironman-Vorbereitung

23.10.2016 19:24

"Krone"-Redakteur in der "Folterkammer"

Teil sechs in unserem "Ironman"-Experiment! Im Rahmen der Vorbereitung auf den härtesten Triathlon der Welt besuchte "Krone"-Reporter Christian Rosenzopf in dieser Woche das Fitnessstudio  - dabei kam er ganz schön aus dem Gleichgewicht...

Die 14. Woche der Vorbereitung ist vorüber!

Bisher war es ja noch "verträglich" - das Laufen, Radfahren und Schwimmen in freier Natur .
Jetzt will es mein Trainer Helmut Wolf ganz genau wissen - das "Trockentraining" in der Kraftkammer steht am Plan (ich nenne es gleich Folterkammer).

Am Freitagvormittag treffen wir uns daher im "Vithalia"-Fitnessstudio im Klagenfurter Hallenbad.

Sogleich schickt mich "Heli"  aufs Laufband und das Ergometer. "Zum Aufwärmen", sagt  er - während mir erste Schweißtropfen herunterrinnen.

Dann geht es zur Sache: Zuerst lässt mich Heli auf einem Brett balancieren. So etwas kannte ich bisher nur vom "Tagada" am Vergnügungspark Entsprechend untalentiert stelle ich mich anfangs an.

Doch es geht gleich weiter: Auf einem Gymnastikball soll ich im Sitzen meinen Körper balancieren. Etwas skeptisch schaue ich Heli an. "Mit diesen Übungen wird sich deine Zeit beim Ironman von selbst verbessern, weil deine Muskeln besser zusammenarbeiten und du ein besseres Gleichgewicht hast", antwortet er. Man(n) lernt also nie aus...

Danach folgen Kniebeugen (mit Gewichten) und Ganzkörperübungen mit dem sogenannten "Slingtrainer", die mir meine letzten Kräfte rauben.

Wer will, kann sich die Quälerei im folgenden Video ansehen, denn Heli hat das Ganze mitgefilmt:



Und das soll erst der Anfang sein: Laut Heli werden wir in der Winterpause mehrmals pro Woche die Folterkammer besuchen! Damit ist eines klar: Ein harter Winter steht - für mich - bevor...

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.