19.09.2006 16:37 |

Crash in der Luft

Gleitschirmpilot von Modellflugzeug gerammt

Spektakulärer Flug-Unfall Sonntag bei der Hohen Wand in Niederösterreich: Ein Modellsegelflieger rammte einen Gleitschirmflieger im Flug! Der 39-jährige Tscheche geriet mit seinem Paragleiter ins Trudeln und blieb in zehn Meter Höhe an einem Baum hängen. Der Mann - er blieb unverletzt - musste von der Bergrettung geborgen werden.

Ruhig und gleichmäßig zog der Paragleiter-Pilot aus Tschechien mit seinem Schirm seine Runden im Bereich der „Sonnenuhrwand“. Nur wenige Meter weiter startete ein Niederösterreicher (34) aus dem Bezirk Wiener Neustadt seinen funkgesteuerten Modellsegelflieger.

Er steuerte die riesige Maschine - die Flügel haben eine Spannweite von sechs Metern - jedoch in die falsche Richtung: Mitten in den Gleitschirm! Das Modellflugzeug verfing sich in den Lenkseilen, der Paragleiter geriet ins Trudeln, das Fluggerät ließ sich plötzlich überhaupt nicht mehr kontrollieren.

Da zog der 39-jährige Tscheche den Notfallschirm - doch ausgerechnet in dem Moment wurde er von einer heftigen Windböe erfasst und Richtung Hohe Wand zurückgeweht. Auf einem Plateau schließlich blieb der Schirm in einer Höhe von rund zehn Metern in einem Baum hängen. Der Pilot konnte sich nicht selbst aus seiner misslichen Lage befreien, er musste von der Bergrettung geborgen werden. Der Sportler kam mit dem Schrecken davon.

Von Doris Vettermann, KronenZeitung

Montag, 17. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.