Di, 18. Dezember 2018

Wahrer Kinderretter

24.08.2016 08:26

Mehr als 160 Kinder aus versperrten Autos befreit

Er ist beim ÖAMTC der Kinderretter vom Dienst: Pannenhelfer Gerhard Hollitscher eilte nun wieder zwei verzweifelten Müttern zu Hilfe, deren kleine Mädchen aus Versehen im Auto eingesperrt wurden. Er konnte beide Wagen binnen Minuten öffnen. Die Mütter waren mehr als erleichtert. Der 49-Jährige hat im Laufe seiner Karriere schon mehr als 160 Kinder aus versperrten Autos befreit.

Hollitscher fuhr auch am Montagabend, als ein Notruf einging, sofort zum Outletcenter in Wals-Himmelreich in Salzburg. "Ein dreijähriges Mäderl war im Auto eingesperrt. Die Mutter hatte ihre Tasche mit dem Pkw-Schlüssel kurz auf der Fußmatte abgestellt, um das Kind angurten zu können. Da hat sich die Fernbedienung aktiviert. Beim Zuschlagen der hinteren Autotür war plötzlich alles versperrt", schildert Hollitscher. Er befreite das Mäderl binnen Minuten.

Mutter: "Sie hat geweint, ich geriet in Panik"
Der nächste Notruf ging am Dienstagvormittag ein: Die eineinhalb Jahre alte Lamya saß in der Europark-Tiefgarage im verschlossenen Auto fest. "Sie hat geweint, ich geriet in Panik, aber ein Passant rief den ÖAMTC", sagt die Mutter. Hollitscher brauchte nur wenige Handgriffe, um das Auto zu öffnen. Lamya fiel ihrer Mutter überglücklich in die Arme. Gerhard Hollitscher rät beim Anschnallen der Kinder die Fahrertür offen zu lassen. "Dann kann sich das Auto nicht selbstständig versperren."

Hollitscher kann die Autos übrigens öffnen, ohne dass der Lenker später etwas bemerken würde. Theoretisch wäre er damit auch ein "talentierter" Pkw-Einbrecher, gibt er lächelnd zu.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Viele Verletzungen
Olympiasieger Viletta beendet seine Karriere
Wintersport
Verdächtiger in Haft
Junge Touristinnen in Marokko getötet
Welt
„Sind glücklich“
Hoeneß bleibt Bayern-Aufsichtsratsvorsitzender
Fußball International
Ehre für Salzburger
Gishamer ersetzt Drachta als FIFA-Schiedsrichter
Fußball International
Ein Jahr in Zahlen
So turbulent war das Flugjahr 2018
Reisen & Urlaub
Blutspur hinterlassen
Alkolenker flüchtet und versteckt sich unter Bett
Niederösterreich
„Regnen“ auf Planeten
NASA: Saturn wird seine prächtigen Ringe verlieren
Video Wissen
Breitenreiter sauer
Irre PK! 96-Coach geht auf eigenen Spieler los
Fußball International
ManUnited-Rauswurf
Rekord-Abfindung! So viel kassiert jetzt Mourinho
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.