Do, 13. Dezember 2018

Asylwerber-Wunsch

21.08.2016 16:07

"Ich will nur arbeiten dürfen!"

Seit fünf Jahren wartet Kako Gesadze in Österreich auf seinen Asylbescheid. In der Zwischenzeit hat er Deutsch gelernt, die Ausbildung zum Krankenpfleger und Heimhelfer absolviert. Er hat Jobangebote von Pflegeheimen - darf aber nicht arbeiten. Der Fall einer Nepalesin, die auch in Graz lebt, ist ähnlich gelagert.

Gesadze ist Abchase. Beim Konflikt zwischen Georgien und Russland sei seine Mutter getötet worden, er sei geflohen. Gesadze lebt in Graz, wünscht sich: "Ich will nur arbeiten dürfen, nicht von der Flüchtlingshilfe leben. Österreich könnte von mir Steuern bekommen, statt mir Geld zu überweisen."

"Situation ist grotesk"

Als Asylwerber darf Gesadze aber keinen Job annehmen - auch wenn er, wie die Angebote von Pflegeheimen zeigen, gewollt ist. Der Sozialsprecher der Grazer VP, Thomas Rajakovics, übt Kritik: "Diese Situation ist grotesk. Ich fordere ein Umdenken beim Bund! Menschen, die als Asylwerber zu uns kommen und sich wie Gesadze integrieren wollen, die passen auch zu uns. In diesen Fällen sollte das Asylverfahren auf Antrag beendet werden können und man sollte diesen Menschen eine Aufenthaltsberechtigung für Österreich geben."

Rajakovics kennt auch den Fall einer Nepalesin, die auch nicht arbeiten darf: "Sie wartet seit drei Jahren auf ihren Asylbescheid, hat die gleiche Qualifikation wie Gesadze."

Bürgermeister Nagl will helfen

Der Grazer Bürgermeister Siegfried Nagl (VP) will helfen und den beiden Jobs als Remuneranten vermitteln - in den Geriatrischen Gesundheitseinrichtungen der Stadt Graz. Hier könnten sie vorerst stundenweise um fünf Euro arbeiten. Politisch zuständig ist FP-Stadtrat Mario Eustacchio - Nagl sucht nun das Gespräch mit ihm.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Brutale Königsklasse
Rot-Orgie: Wöber-Grätsche und Müller-Kung-Fu
Fußball International
Hier das Party-Video
Rapid: 12.000 Rangers-Fans feiern Euro-Hit in Wien
Fußball International
Rot für Wöber
Tor-Show! Bayern vergeben Sieg, holen aber Platz 1
Fußball International
Auch Roma verliert
Peinlich! Real kassiert gegen Moskau Heim-Blamage
Fußball International
Salzburg-Sportboss
Freund: „Wollen das Stadion zum Brodeln bringen“
Fußball International
Rapid-Coach sicher
Kühbauer: „Haben die bessere Ausgangssituation“
Fußball International
Persönliche Probleme
Spielsucht? Celtic-Stürmer fehlt gegen Salzburg
Fußball International
Rangers-Coach
Gerrard erwartet „50:50-Match“ gegen Rapid
Fußball International
Aber er will bleiben
Liebes-Krach: Verlobte schmeißt Maradona raus
Fußball International
Es geht um China
UEFA plant Champions League am Wochenende
Fußball International
Wegen Daumenverletzung
Neureuther verzichtet auf Rennen in Alta Badia
Wintersport
Steiermark Wetter
-2° / 0°
bedeckt
-3° / 0°
stark bewölkt
-2° / 1°
bedeckt
-1° / 1°
stark bewölkt
-6° / -1°
wolkig

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.