Di, 16. Oktober 2018

Schwerst verletzt

15.07.2016 07:11

Mädchen von Freund (13) vom Sprungturm gestoßen

Mit einem Unglück hat der Sommerspaß für ein 14-jähriges Mädchen in seiner Heimatstadt Wels in Oberösterreich geendet: Die Schülerin wurde im Freibad vom Dreimeterturm in die Tiefe gestoßen, schlug am Beckenrand auf und verletzte sich schwer. Jetzt konnte die Polizei den 13-jährigen Freund als mutmaßlichen Täter ausforschen, doch der will selbst geschubst worden sein.

Den sonnigen 24. Juni nützte die 14-Jährige für einen Ausflug ins nahe "Welldorado". Doch kurz vor 18.30 Uhr stürzte die Schülerin vom Dreimeterturm und prallte dabei so unglücklich am Beckenrand auf, dass sie sich Frakturen dreier Rippen, dreier Wirbel sowie eine Lungenquetschung zuzog. Der weitere Behandlungsverlauf sowie die Genesungsprognosen sind laut Ärzten des Welser Klinikums noch nicht absehbar.

Freund (13) als Schubser ausgeforscht
Die Polizei nahm nach dem Unglück die Ermittlungen auf, rasch war klar, dass es sich um keinen Unfall gehandelt hatte. Im Zuge der Erhebungen stießen die Beamten dann auf den 13-jährigen Freund der Verunglückten, der schließlich gestand, er habe die 14-Jährige aus Spaß vom Turm stoßen wollen - dabei sei er aber selbst von einem bis dato Unbekannten aus der Gruppe, die zu diesem Zeitpunkt am Turm stand, geschubst worden. Dafür aber gibt es bisher keine Zeugen.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
0:2 im Test
Österreich im Test gegen Dänemark ohne Chance
Fußball International
1:2 beim Weltmeister
Deutschland verliert auch in Paris! Jogi, was nun?
Fußball International
Neymar & Co. siegen
Später Erfolg! Brasilien ringt Argentinien nieder
Fußball International
Spiele manipuliert?
Betrugs-Skandal in Belgien: U-Haft verlängert!
Fußball International
Gruppenplatz 2 fixiert
ÖFB-U21 wahrt EM-Chance mit irrem 3:2 gegen Russen
Fußball International
Neuer Strafenkatalog
Bundesliga setzt gegen „böse Fans“ auf Punktabzüge
Fußball National
Brisanter #brennpunkt
Innenminister Kickl im Talk mit Katia Wagner
Österreich
Klub greift durch
Nach Prügelei: Arda Turan muss hohe Strafe zahlen
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.