So, 26. Mai 2019
10.02.2016 13:29

Mutig sein

Diese Fashionregeln darf man jetzt brechen

Von wegen Fashion-No-Go! Jetzt heißt es, altbekannte Moderegeln frech zu brechen. Denn Jeans von Kopf bis Fuß oder wilde Mustermixe sind nicht nur modern, sondern schauen auch noch richtig stylish aus.

Schwarz und Dunkelblau vertragen sich nicht? Jeans von Kopf bis Fuß ist so was von 80er? Haben sich diese Styling-Regeln auch in Ihren Kopf eingebrannt? Dann verraten wir Ihnen etwas: Es gibt Moderegeln, die man jetzt durchaus brechen sollte!

Dunkelblau und Schwarz niemals kombinieren
Wer Stil hat, der kombiniert niemals Dunkelblau mit Schwarz? Falsch gedacht! Denn die beiden dunklen Farbtöne dürfen ruhig miteinander getragen werden. Was dabei rauskommt? Ein richtig cooler Look!

Jeans von Kopf bis Fuß ist oldfashioned
Wer nicht aussehen wollte, als habe er die 80er noch nicht hinter sich gelassen, verzichtete bis vor Kurzem auf einen Jeanslook von Kopf bis Fuß. Mittlerweile ist der Trend aber alles andere als verstaubt, sondern wieder richtig hip. Mit Jeanshemd in Kombination zu Jeans liegen Sie jetzt absolut im Trend.

Ein Muster pro Look ist genug
Muster kombinierte man bislang immer mit unifarbenen Stücken, um nicht auszuschauen wie ein Clown. Diese Zeiten sind jetzt vorbei: Denn mittlerweile darf man ruhig etwas dicker auftragen und Muster wild mixen. Mut zahlt sich bei diesem Look in jedem Fall aus!

Gold und Silber nicht mixen
Bei Accessoires nehmen es selbst ernannte Modeliebhaberinnen ganz genau: Silber und Gold sollten nie gemeinsam getragen werden, so ihr Credo. Doch weit gefehlt: Trendsetter tragen jetzt Schmuck in beiden Farben - und verleihen ihrem Look so das gewisse Etwas.

Kurvige Frauen sollten nichts Figurbetontes tragen
Wer ein paar Kilos mehr auf den Rippen hat, sollte diese nun nicht mehr kaschieren. Kurven sind nämlich sexy und dürfen ruhig mit Pencilskirts, figurbetonten Kleidern und Co. stolz betont werden. Verhüllen war gestern!

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nach Minus am Sonntag
FPÖ-General sieht keinen Trend für Herbstwahl
Österreich
Späte 2:5-Pleite
Austria zerbricht beim LASK am Traum vom 3. Platz!
Fußball National
Sturm 2:1 besiegt
Wolfsberger AC holt Platz 3 und EL-Fixticket!
Fußball National
St. Pölten chancenlos
RB Salzburg beendet Mega-Saison mit 7:0-Festival!
Fußball National
Analyse zur EU-Wahl:
„FPÖ konnte das Schlimmste noch abwenden“
Österreich
Klartext vom Big Boss
Hoeneß: Boateng sollte den FC Bayern verlassen!
Fußball International

Newsletter