28.06.2006 12:07 |

Nano-Konkurrent

MP3-Player von Venzero erkennt Musik

Klein und flach kommt der jüngste Spross aus Venzeros MP3-Player-Familie daher und versucht damit Apples iPod Nano Konkurrenz zu machen. Besonderer Clou des minOne: Dank bestimmter Software sollen Musiktitel automatisch erkannt werden. Damit lässt sich jederzeit unterwegs ein unbekanntes Lied aufzeichnen und am PC dann erkennen.

Venzeros miniOne kommt mit einem oder zwei Gigabyte Speicher daher und versteht sich dabei auf die gängigen Formate MP3, WMA und WAV. Dank Windows Media 10 DRM Unterstützung macht der Player selbst vor geschützer Musik aus dem Internet nicht halt. Hierzu lässt sich der Player so umstellen, dass er mit dem Windows Media Player 10 oder 11 von Microsoft zusammenarbeitet. Ansonsten wird er als Laufwerk erkannt und kann mit jeder beliebigen Software mit Musik befüllt werden.

Als besonders praktisch erweist sich die Unterstützung der MusicMarker-Software. Mit dieser soll innerhalb kürzester Zeit ein Song identifiziert werden, egal ob an der Strandbar eine unbekannte CD läuft oder man im Autoradio die Ansage verpasst hat. Einfach auf Knopfdruck einen kurzen Clip über Mikrofon aufnehmen und den Player dann mit dem PC verbinden. Der im Lieferumfang enthaltene Venzero MediaManager identifiziert den Song - Interpret, Titel und Album werden angezeigt.

Mit dem miniOne lassen sich aber auch Schnappschüsse anschauen: Der 28 Gramm schwere Player bietet ein 1,3 Zoll OLED mit 260.000 Farben, auf dem er Bilder im JPG-Format darstellen kann. Mit einer Akkuladung soll der Venzero miniONE bis zu 12 Stunden lang durchhalten. Der empfohlene Verkaufspreis für die 1-GB-Variante liegt bei 129 Euro, die größere Ausgabe kostet 179 Euro.

Freitag, 25. Juni 2021
Wetter Symbol