Sa, 18. August 2018

Bastkörbe erbeutet

30.09.2015 08:16

Rollstuhlfahrer (58) von Räuber brutal überfallen

Ein hilfloser Rollstuhlfahrer ist am Wochenende in der Nähe des Grazer Griesplatzes von einem Schwarzafrikaner ausgeraubt worden. Die lächerliche Beute: zwei Bastkörbe, die das 58 Jahre alte Opfer selbst hergestellt hatte. Der Täter war rasch gefasst. Es handelt sich um einen Ghanaer, der illegal in Graz lebt. Er ist geständig.

Der Grazer, der bei einem Stromunfall vor knapp 30 Jahren ein Bein verloren hatte und teilweise gelähmt ist, fuhr am Samstagvormittag Richtung Griesplatz. Er wollte seine gebastelten Körbe in einem Geschäft verkaufen, um sich so ein paar Euro dazuzuverdienen.

Doch soweit sollte es nicht kommen, denn der Rollstuhlfahrer wurde von einem Räuber als perfektes Opfer auserkoren. Am helllichten Tag entriss der Schwarzafrikaner dem 58-Jährigen seine Körbe. Er kämpfte zwar wie ein Löwe darum, musste aber aufgeben, weil er sonst samt Rollstuhl umgestürzt wäre. Der Täter suchte danach das Weite.

Die Freude über die Beute währte jedoch nur kurz - am Nachmittag saß der Ghanaer (58) schon bei der Polizei. Er legte ein Geständnis ab und führte die Beamten auch zu seinem Beuteversteck in einem Hausflur.

Die Storykommentare wurden deaktiviert.

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.