15.05.2006 12:57 |

Wohnhausbrand

Großfeuer fordert acht Verletzte

Acht Verletzte, 20 Personen evakuiert - das ist die Bilanz eines Brandes, der Montag früh in einem vierstöckigen Altbau in der Eckertgasse in Wien-Favoriten wütete. Gegen 4.30 Uhr war es zu einem Feuer in einem Zimmer gekommen, das sich rasch über das ganze Haus ausbreitete.

Als die Feuerwehr eintraf, stand eine Wohnung im vierten Stock vollständig in Flammen. Zwei Erwachsene und drei Kinder wurden über das Dach mit einer Drehleiter gerettet. Insgesamt wurden 20 Bewohner unter Atemschutz evakuiert. Acht Personen wurden mit Rauchgasvergiftungen, teilweise auch mit Verbrennungen an den Rettungsdienst übergeben. Für die Bewohner wurden Ersatzwohnungen angefordert. Die Ursache des Brandes war zunächst ungeklärt.

Tirol: Mit Feuerzeug Mopedbrand ausgelöst
Sonntagabend führte ein Mopedbrand in Telfs (Tirol) zur Evakuierung von 20 Wohnungen. Vier Personen wurden zum Teil schwer verletzt. Zwei Männer - 18 und 20 Jahre alt - hatten gegen 19.30 Uhr in der Tiefgarage eines Hauses ein nicht zum Verkehr zugelassenes Moped starten wollen. Als der 20-Jährige den Kickstarter betätigte, rann Benzin aus. Um dem Schaden auf den Grund zu gehen, betätigte der 18-Jährige sein Feuerzeug. Dabei fing das austretende Benzin Feuer. Bei den Löschversuchen zog sich der 20-Jährige schwere Verbrennungen am rechten Unterarm und an der rechten Hand zu. Er wurde nach der Erstversorgung durch den Notarzt in die Innsbrucker Klinik gebracht.

Wegen der starken Rauchentwicklung mussten die oberhalb der Tiefgarage gelegenen Wohnungen für eine Stunde geräumt werden. Ein Feuerwehrmann und zwei weitere Personen erlitten Rauchgasvergiftungen. Die Freiwillige Feuerwehr Telfs war mit sechs Fahrzeugen und 41 Mann im Einsatz.

Symbolbild

Montag, 10. Mai 2021
Wetter Symbol