09.05.2006 12:41 |

Vor "Romeo & Julia"

Theater-Messerstecher ist untergetaucht

Der Mann, der vergangenen Donnerstag vor dem Wiener Raimundtheater in der Warteschlange einen Mann mit einem Messer schwer verletzt hat, konnte nun ausgeforscht werden. Der Verdächtige ist aber untergetaucht.

Vor der Abendkassa des Musicals „Romeo und Julia“ kam es vergangenen Donnerstag zu einer folgenschweren Rangelei, die selbst den zuständigen Kriminalisten noch immer Kopfzerbrechen bereitet. Aus heiterem Himmel zückte ein bisher noch unbekannter Täter im Streit mit einem Musicalbesucher das Messer – und stach zu!

Messerstich in den Rücken
Es wurde geschubst und geflucht. Was Zeugen danach berichten, sind nur mehr die Folgen dessen, was dazwischen geschehen sein muss. Der Täter ergriff plötzlich die Flucht, sein Kontrahent wurde leichenblass im Gesicht, sackte zusammen. „Er hat stark geblutet“, berichtet ein Sprecher der Polizei. Der Unbekannte hatte dem 26-Jährigen aus heiterem Himmel einen tiefen Messerstich in den Rücken verpasst!

Umstehende eilten dem Opfer sofort zur Hilfe, wenig später traf auch ein Notarztwagen ein. Der Verletzte wurde ins Krankenhaus gebracht. Neben der Stichwunde im Rücken hatte er auch noch zwei Verletzungen an der Hand – vermutlich eine Abwehrverletzung, so der Polizeibeamte zu Krone.at.

Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol