Mi, 19. September 2018

Pans Fee ist zurück!

29.04.2015 15:24

"Tinkerbell und die Legende vom Nimmerbiest"

Es geht um ein seltsames und großes Geschöpf mit leuchtend grünen Augen in diesem neuen Abenteuer der aus der Märchenwelt des Peter Pan stammenden Fee Tinkerbell. Bei dem seltsamen Wesen handelt es sich um das sogenannte Nimmerbiest, das der Legende nach Schlimmes im Schilde führt: Es möchte das Feenland zerstören. Feen werden damit beauftragt, das Nimmerbiest gefangen zu nehmen, um so das Reich zu schützen. Tinkerbells gute Freundin Emily aber glaubt, dass sich unter dem unheimlichen Äußeren des Tieres ein großes Herz versteckt.

Seit 2008 flattert Peter Pans Feenstaub streuende Gefährtin durch ihre eigene Trickfilmreihe. Im aktuellen Abenteuer schickt das zarte Wesen jedoch die tierliebende Fee Emily vor, die uns mit einem Fabelwesen bekannt macht, das wie eine Kreuzung aus Monsterkalb, Gruselbobtail und Drachen aussieht, und kleine Kinobesucher mit seinem geifernden Haifischgebiss und den giftgrün funkelnden Augen wohl verschrecken dürfte.

Die Botschaft, dass in einem hässlichen Biest auch ein guter Kern zu stecken vermag, ist recht platt. Zudem scheint das Zottelvieh ein Komikfresser zu sein. Da ging es in "Tinkerbell und die Piratenfee" weitaus lustiger zu. Aufgeweckte Feen-Freunde werden sich aber von perfekten 3D-Effekten verzaubern lassen.

"Tinkerbell und die Legende von Nimmerbiest" ab 30. April im Kino!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.