Mi, 18. Juli 2018

Nur 12 Spieler fit

22.02.2015 17:50

Verletzungsteufel bei Wacker wütet gnadenlos

Fünf Tage vor dem Erste-Liga-Start ist das Lazarett beim FC Wacker Innsbruck fast größer als der Kader für das anstehende Kapfenberg-Spiel.

Ungläubig. Frustriert. Musste Klaus Schmidt auch Sonntag Vormittag den Kopf schütteln. Schon wieder schlug der Verletzungsteufel bei Schwarz-Grün zu! Er tobt sich in Innsbruck richtig aus.

Zusammenstoß zwischen den Wehrdienern

Nach einem Zusammenstoß zwischen den Wehrdienern Alex Gründler und Armin Hamzic blieb Wackers gesetzter Stürmer mit schmerzverzerrtem Gesicht liegen: "Es tat höllisch weh." Gründler erlitt einen Bändereinriss am Schultergelenkseck. "Kein funktionelles, sondern ein Schmerz-Problem ist", entkräftete Physiotherapeut Simon Egger leicht. Am Mittwoch wird Teamarzt Gernot Hoser eine weitere Untersuchung durchführen, danach wird entschieden.

Drobo-Ampem flog nach Hamburg

Wackers Doc ist sowieso im Dauereinsatz: Davidson Drobo-Ampem bekam vergangene Woche die niederschmetternde Diagnose Knorpelbruch im rechten Knie präsentiert! "Zuletzt wurden die Schmerzen immer schlimmer." Dabei spielte der Hamburger, der am Sonntag in seine Heimatstadt flog, eine zweite ärztliche Meinung einholen wird, zwei Wochen weiter. "Es ist im Test gegen St. Gallen passiert. Ich dachte, dass es gehen wird." Wie die sportliche Führung darauf reagieren wird, ist offen – denn am 31. Mai läuft der Vertrag von Drobo-Ampem aus.

Leistungsbezogener Vertrag für Vuleta

Der wahrscheinlich nicht verlängert wird – im Gegensatz zu Stjepan Vuleta. Die Option wird nicht gezogen, aber ein neuer, leistungsbezogener Vertrag vorgelegt. Denn man traut dem jungen Schweizer noch immer den Durchbruch zu!

Viel sollte nicht mehr passieren – sonst hat Schmidt keine elf Spieler (am Sonntag 12 gesunde beim Training!) mehr. Der Test am Montag gegen Schwaz wurde schon abgesagt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.