Do, 16. August 2018

Verbale Entgleisung

14.01.2015 09:22

US-Abgeordneter vergleicht Obama mit Hitler

Ein republikanischer Kongressabgeordneter hat mit einem Vergleich zwischen US-Präsident Barack Obama und Adolf Hitler für Empörung gesorgt und sich am Dienstag für seinen Fauxpas entschuldigt. Sogar für Hitler sei es wichtiger gewesen als für Obama, nach Paris zu kommen, twitterte der Abgeordnete Randy Weber. Damit spielte er auf die Abwesenheit des US-Präsidenten beim Gedenkmarsch nach den islamistischen Anschlägen in der französischen Hauptstadt an.

Hitler habe es "aus den falschen Gründen" nach Paris gezogen, erklärte der Abgeordnete aus Texas mit Blick auf die Besatzung durch Nazi-Deutschland während des Zweiten Weltkrieges. "Obama konnte es nicht aus den richtigen Gründen machen."

17 Stunden nach dem Tweet bat der Republikaner dann um Verzeihung: "Es war weder meine Absicht, den Holocaust zu trivialisieren, noch den Präsidenten mit Adolf Hitler zu vergleichen."

USA bei Gedenkmarsch nur durch Diplomaten vertreten
Obama war in die Kritik geraten, weil die USA bei dem Gedenkmarsch am Sonntag als einziges großes westliches Land nur auf Botschafterebene vertreten waren.

Bei den Anschlägen und Geiselnahmen im Großraum Paris waren in der vergangenen Woche 17 Menschen ums Leben gekommen. Zu den Zielen gehörte das Satiremagazin "Charlie Hebdo", das mit der Veröffentlichung von Mohammed-Karikaturen den Zorn extremistischer Muslime auf sich gezogen hatte, und ein jüdischer Supermarkt.

Das Weiße Haus räumte am Montag ein, dass der Besuch eines hochrangigeren US-Vertreters beim Gedenkmarsch angebracht gewesen wäre. Die Teilnahme Obamas sei wegen der großen Sicherheitsvorkehrungen für eine Präsidentenreise so kurzfristig allerdings nicht möglich gewesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Unglückliches Aus
Bitter! Last-Minute-Tor schockt den LASK
Fußball International
Locker weiter
Sabitzer trifft bei Leipzig-Remis in EL-Quali
Fußball International
Fußmarsch zum Stadion
Bratislava-Fans stoppen U-Bahn vor Rapid-Match
Fußball International
Europa-League-Quali
LIVE: Wendet Rapid das blamable EL-Aus noch ab?
Fußball International
Eklat in Linz
Besiktas-Fans randalieren! Polizei stürmt Tribüne
Fußball International
Europa-League-Quali
Mega-Blamage! Sturm geht in Larnaka mit 0:5 unter
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.