Mi, 17. Oktober 2018

Suche abgelöst

15.12.2014 08:51

Facebook schmeißt Microsofts Bing aus dem Programm

Facebook zeigt künftig keine Ergebnisse der Microsoft-Suche Bing mehr an. Der Fokus liege nun auf Material aus dem sozialen Netzwerk selbst, teilte Facebook zum Wochenende mit. Eine Stellungnahme von Microsoft lag zunächst nicht vor.

Facebook hatte erst am vergangenen Montag in den USA ein neues Werkzeug eingeführt, um die Suche innerhalb der Beiträge seiner 1,35 Milliarden Nutzer zu erleichtern. Bisher hatte das Netzwerk parallel dazu die Ergebnisse einer allgemeinen Internetsuche über Bing angegeben.

Die Microsoft-Suche liegt mit einem Marktanteil von 20 Prozent in den USA an zweiter Stelle hinter Google. Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat die Suchtechnologie zu einem Schwerpunkt seines Konzerns erklärt.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.