Mo, 10. Dezember 2018

Motiv weiter unklar

09.12.2014 08:49

Sony-Hack: Spur führt zu Luxushotel in Bangkok

Der verheerende Cyberangriff auf Sony Pictures lässt sich offenbar zu einem Luxushotel in Thailand zurückverfolgen. Die Hacker hätten vom "St. Regis" in der Hauptstadt Bangkok aus zugeschlagen, schrieb der Finanzdienst Bloomberg unter Berufung auf Ermittler. Nach wie vor bleibt unklar, wer dahintersteckt. Nordkorea bestritt am Wochenende, mit der Attacke zu tun zu haben.

Die Angreifer scheinen sich freien Zugang zu nahezu allen geschäftlichen Daten des Hollywood-Studios verschafft zu haben. Im Netz landeten danach neben noch unveröffentlichten Filmen auch Informationen über das Sony-Geschäft sowie Filmstars wie James Franco und Seth Rogen. Unter anderem wurden etwa Gehaltslisten und Sozialversicherungsnummern von Angestellten veröffentlicht.

Die von Sony beauftragte IT-Sicherheitsfirma Mandiant sprach in einer internen Notiz von einem außerordentlichen Angriff, gegen den kein Unternehmen gewappnet gewesen wäre. Es ist das erste Mal, dass es Hackern gelang, die Datenbestände einer Firma so flächendeckend zu plündern und ihren Betrieb auf Tage lahmzulegen.

Nordkorea bestreitet Vorwürfe
Nordkorea war verdächtigt worden, weil das kommunistische Regime die Komödie "The Interview" scharf kritisiert hatte. In dem Film, der ab dem 25. Dezember in US-Kinos zu sehen ist, werden zwei Journalisten von der CIA beauftragt, Machthaber Kim Jong Un bei einem Interview zu töten.

Die Regierung in Pjöngjang hatte den Film bereits als "Kriegshandlung" bezeichnet. Nun hieß es, Nordkorea "fordert die Welt auf", das Land gegen den Film zu verteidigen. Der Angriff auf Sony könne auf Unterstützer und Sympathisanten des Landes zurückgehen, die es in der ganzen Welt gebe.

Nordkorea selbst habe mit dem Angriff jedoch nichts zu tun - entsprechende Gerüchte würden von Südkorea verbreitet und seien falsch, hieß es am Sonntag in einem Beitrag der amtlichen Nachrichtenagentur KCNA.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Randale bei Sieg-Party
Nach Copa-Sieg: River-Fans attackieren Polizei
Fußball International
Kritik an US-Präsident
Meryl Streep: „Ich habe Angst vor Trump“
Adabei
Mit zwei Badezimmern
Messi kauft sich Privatjet für 13 Millionen Euro
Fußball International
Messerstiche im Rücken
Mädchen (16) ermordet: Verdächtiger flüchtig
Oberösterreich
„Stolzer, starker Bub“
Australien trauert um Muskelprotz-Känguru „Roger“
Video Viral
Exklusiv gefahren!
Hyundai Veloster N: Ferner Star der Kompaktraketen
Video Show Auto

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.