02.02.2006 15:51 |

Zu viel Input

Gates' Steuererklärung bringt PCs zum Absturz

Bill Gates ist mit einem geschätzten Vermögen von rund 38,9 Milliarden Euro der reichste Mann der Welt. Aber auch Bill Gates hat Probleme und könnte einem damit fast schon leid tun. Der Grund: Seine äußerst umfangreiche Steuererklärung zwingt die Rechner der Steuerbehörde regelmäßig in die Knie.

Wie der britische Online-Dienst "Ananova" berichtet, ist Gates Steuererklärung einfach zu viel für die amerikanische Steuerbehörde. Auf einer Microsoft-Konferenz in Lissabon verriet der Multi-Milliardär den Grund dafür: "Herkömmliche Computer werden mit der gigantischen Zahlen-Menge nicht fertig."

Bill braucht daher einen speziellen Rechner, der seine persönlichen Steuer-Daten auswertet. Und wie das bei Beamten häufiger der Fall zu sein scheint, weiß die rechte Hand oftmals nicht, was die Linke tut: In regelmäßigen Abständen trudeln beim Microsoft-Chef daher Mahnungen ein, die ihn zum Zahlen auffordern. "Dauernd bekomme ich diese Nachrichten, die mir sagen, dass ich nichts gezahlt habe. Aber in Wirklichkeit sind die Daten einfach auf einem anderen Computer."

Die Entschuldigung kommt jedoch prompt: "Dann schicken sie mir eine andere Nachricht und entschuldigen sich für die Mahnung. Es sei alles nur ein schrecklicher Fehler gewesen", so Gates. Er kann einem eben fast schon leid tun, der Bill.

Montag, 21. Juni 2021
Wetter Symbol