So, 26. Mai 2019
05.09.2014 13:01

Zweite Generation

Motorola aktualisiert Modelle Moto X und Moto G

Die Lenovo-Tochter Motorola aktualisiert seine beiden Android-Smartphones Moto X und Moto G. Die um den Namenszusatz "2. Gen." ergänzten Geräte verfügen nun unter anderem über größere Displays und sollen voraussichtlich ab Mitte September erhältlich sein.

Das Moto X der zweiten Generation ist künftig von einem Aluminiumrahmen umgeben und lässt sich über den hauseigenen Dienst Moto Maker in puncto Design vielfältig konfigurieren: Zur Auswahl stehen Rückseiten in verschiedenen Farben und Materialien wie Holz oder Leder (Bild oben).

Das Display des neuen Moto X wächst von 4,7 auf 5,2 Zoll und löst nun in Full-HD mit 1.920 x 1.080 Pixeln auf, was einer Pixeldichte von 424 dpi entspricht. Unter seiner hübschen Hülle arbeitet ein Snapdragon-801-Prozessor von Qualcomm, dessen vier Kerne mit jeweils 2,5 Gigahertz takten und von zwei Gigabyte RAM unterstützt werden.

Zur weiteren Ausstattung des 144 Gramm schweren Smartphones zählen eine 13-Megapixel-Kamera auf der Rückseite sowie eine mit zwei Megapixeln an der Front, NFC, LTE-Unterstützung sowie Dual-Band-WLAN. Der integrierte Akku (2.300 mAh) soll "bis zu 24 Stunden gemischte Nutzung" ermöglichen.

Das Moto X soll ab Mitte September zunächst über den Moto Maker, ab Oktober dann auch über den regulären Handel in Versionen mit 16 oder 32 Gigabyte Speicher erhältlich sein. Der Preis schwankt je nach Ausstattung zwischen 500 und 580 Euro.

Moto G mit größerem Display
Deutlich günstiger soll das aktualisierte Moto G erhältlich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung für das Smartphone liegt bei 200 Euro. Dafür erhalten Käufer ein auf fünf Zoll gewachsenes, aber mit 1.280 x 720 Pixeln unverändert auflösendes Display (294 dpi), einen 1,2 Gigahertz schnellen Snapdragon-400-Vierkernprozessor, ein Gigabyte RAM sowie acht Gigabyte internen Speicher. Letzterer lässt sich mittels microSD-Karten jedoch erweitern.

Eine 8-Megapixel-Hauptkamera und eine 2-Megapixel-Frontkamera komplettieren das Angebot des rund 149 Gramm schweren Smartphones, das wie das Moto X mit Googles Android in der Version 4.4.4 ("KitKat") ausgeliefert wird. Die Nennladung des Akkus beträgt 2.070 Milliamperestunden. Angaben zur Laufzeit macht Motorola nicht.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Von Bayern bestätigt
„Trennung war nie Thema!“ Kovac bleibt bei Bayern
Fußball International
Serie „Welt der Tiere“
Schnüffelspaß ohne Ende in Niederösterreich
Tierecke
„Zunehmende Verrohung“
Warnung in Deutschland vorm Tragen der Kippa
Welt
RB verliert Cup-Finale
0:3 gegen Bayern: Rangnick trauert Elfer nach
Video Fußball
Highlights vom Finale
VIDEO: Hier zerstört Valencia Barcas Double-Traum
Video Fußball
Per Transparent
„Bist haas?“ Rapid-Fans häkerln Ex-Minister Kickl
Fußball International
Am Kraftwerk gefunden:
Leiche ohne Kopf, Beine und Arme in der Donau
Oberösterreich

Newsletter