Di, 21. Mai 2019
03.09.2014 10:09

Logitech K480

Tastatur für Computer, Smartphone und Tablet

Mit seinem "Bluetooth Multi-Device Keyboard K480" hat Logitech am Mittwoch die erste Schreibtischtastatur vorgestellt, die – unabhängig vom Betriebssystem – für den Einsatz mit bis zu drei Geräten konzipiert wurde. Nutzern soll es damit möglich sein, etwa einen Text über den Computer einzugeben und unmittelbar anschließend eine Nachricht auf dem Smartphone sowie einen Tweet auf dem Tablet zu verfassen.

"Die Anforderungen der Anwender haben sich verändert. Häufig nutzen sie mehrere Bildschirme und zwei oder drei verschiedene Betriebssysteme für die Arbeit mit dem Rechner und die Eingabe von Texten", erklärt Christoph Tschmelitsch, Logitech Country Manager Österreich. "Das neue Bluetooth Multi-Device Keyboard K480 ermöglicht das schnelle und komfortable Arbeiten und Kommunizieren, unabhängig davon, welches Gerät oder welche Plattform genutzt wird."

Die universelle Tastatur kann mit drei verschiedenen Bluetooth-Geräten gleichzeitig verbunden werden, unabhängig davon, ob es sich um einen Windows-, Mac- oder Chrome-OS-Computer bzw. ein Android- oder ein iOS-Tablet oder -Smartphone handelt.

Die Eingabe erfolgt über eine Full-Size-Tastatur, die in zwei Farben zur Auswahl steht, mit dem vertrauten Layout und sämtlichen am häufigsten genutzten Shortcut-Funktionen. Eine stabile integrierte Halterung soll Handy oder Tablet während der Eingabe genau im richtigen Winkel zum Lesen positionieren.

Das BluetoothMulti-Device Keyboard K480 soll ab Anfang September in Österreich für rund 50 Euro erhältlich sein.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Talk mit Rapid-Boss
Peschek: „Wozu ein Panzer beim Hartberg-Spiel?“
Fußball National
Legendärer Geldanleger
Niki Lauda: Der sparsame Geschäftsmann
Formel 1
Kurz bald auch weg?
Spekulation um Fischer als Übergangs-Kanzler
Österreich
Legende, Unternehmer
Niki Lauda: Der Nationalheld als Kultfigur
Österreich
Straches tiefer Fall
Schadenfreude - eine angemessene Reaktion?
Österreich
Nächster Rückschlag
Insider: Philippa Strache zog mit Kind zu Eltern
Österreich
Die „Krone“ vor Ort
Die Glitzerwelt auf der Partyinsel Ibiza
Österreich
Endlich entschleunigen
Dornröschens Hide-Away am Kärntner Wörthersee
Reisen & Urlaub
Für heiße 007-Szenen
Craig und De Armas bekommen einen Sex-Coach
Adabei

Newsletter