Fr, 22. Juni 2018

Nach Anstupser

05.07.2014 09:00

Unerwarteter Heiratsantrag in Facebook-Zentrale

Romantische Szenen im Facebook-Hauptquartier im kalifornischen Menlo Park: Der 32-jährige Kanadier Steve Kawalit nutzte die Kulisse des Facebook-Firmensitzes, um seiner Freundin Nafis Joon einen Heiratsantrag zu machen. Grund für die ungewöhnliche Aktion: Die beiden hatten sich vor sieben Jahren durch einen Anstupser auf Facebook kennengelernt – und verliebt.

Wann immer sie gefragt wurden, wie sie sich kennengelernt haben, antworteten Kawalit und Joon einem Bericht der Tageszeitung "Daily Mail" zufolge: "Gemeinsame Freunde." Gemeint war damit stets das Facebook-Team um Gründer Mark Zuckerberg und Geschäftsführerin Sheryl Sandberg.

Tatsächlich hatten sie sich nämlich kennengelernt, weil Joon vor sieben Jahren in Kawalits Facebook-Timeline auftauchte und dieser sich spontan dazu entschied, sie anzustupsen. Beim Anstupsen blieb es allerdings nicht. Im Laufe der Jahre entwickelte sich zunächst eine Freundschaft, dann Liebe zwischen den Facebook-Bekanntschaften.

Kawalit lockte Joon mit Trick zu Facebook
Da verwundert es nicht, dass Kawalit sich für seinen Heiratsantrag etwas ganz Besonderes einfallen ließ. Er sollte vor den "gemeinsamen Freunden" stattfinden – am Facebook-Firmensitz, wo jenes soziale Netzwerk entstand, das ihn und Joon zusammengeführt hat.

Und so kam es dann auch. Unter dem Vorwand, eine Führung über das Facebook-Gelände gewonnen zu haben, lockte Kawalit seine Freundin ins kalifornische Menlo Park. Dass es sich um ein abgekartetes Spiel mit den "gemeinsamen Freunden" handelte, wusste die 31-Jährige da freilich noch nicht.

Nach kurzem Schock "Ja" gesagt
Als auf einem großen Display auf einem Platz mitten am Facebook-Firmensitz dann plötzlich der Text "Nafis, willst du mich heiraten?" erschien und Kawalit vor ihr auf die Knie fiel und um ihre Hand anhielt, dürfte der frischgebackenen Braut dann aber doch ein Licht aufgegangen sein.

Im Beisein zahlreicher Facebook-Mitarbeiter inklusive Chef Zuckerberg und Managerin Sandberg schlug sie schockiert die Hände vors Gesicht – und antwortete zur Freude der Anwesenden nach kurzer Bedenkzeit mit "Ja". Jetzt sind die Facebook-Bekanntschaften verlobt. Hier ein Video der Aktion:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.