22.04.2014 10:03 |

"Doppelmoral"

Film- und Musikindustrie nutzte MegaUpload fleißig

Erst vor wenigen Wochen haben die Motion Picture Association of America und die Recording Industry Association of America Klagen gegen den einstigen MegaUpload-Betreiber Kim Dotcom wegen massiver Urheberrechtsverletzungen eingereicht. Jetzt zeigt sich, dass viele namhafte Mitglieder der beiden US-Vereinigungen von Film- und Musikindustrie den Sharehoster selbst fleißig genutzt haben, ja auf der inzwischen vom Netz genommenen Tauschplattform sogar Werbung schalten wollten.

Wie die Website "Torrentfreak" unter Berufung auf Daten von MegaUpload berichtet, gehörten insgesamt 490 Nutzerkonten der Tauschplattform zu den beiden Verbänden sowie deren Mitgliedsunternehmen. Registrierte Nutzer waren demnach unter anderem die Unterhaltungskonzerne Disney, Warner Bros., Paramount, 20th Century Fox, Sony, Universal Music und Warner Music. Zusammen sollen sie 16.455 Dateien mit einem Volumen von 2.097 Gigabyte auf den MegaUpload-Servern gespeichert haben.

Internen Mails zufolge, aus denen "Torrentfreak" zitiert, warben viele der Filmstudios und Labels sogar ganz offiziell um eine Zusammenarbeit mit MegaUpload. Im Falle von Warner Bros. und Disney etwa, um dort Clips und Trailer anzubieten oder eigene Inhalte zu platzieren, oder wie im Falle von Fox Audience Networks, um dort Werbeanzeigen zu schalten.

Die Beispiele zeigten, wie Größen der Industrie versucht hätten, mit Kim Dotcom zusammenzuarbeiten, schreibt "Torrentfreak". "Jetzt, einige Jahre später, werfen dieselben Unternehmen MegaUpload vor, eines der größten Piraterieportale gewesen zu sein, die das Internet je gesehen hat." Es sei nicht auszuschließen, dass Dotcoms Verteidigung vor Gericht von diesen Unterlagen Gebrauch machen werde, um die "Doppelmoral" der Unternehmen aufzuzeigen, so die Website weiter.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen