Sa, 23. Juni 2018

Für groß und klein

15.12.2005 12:29

PlayLimit: Videospielen bei Münzeinwurf

Wer kennt das Problem nicht: man hätte etwas Wichtiges zu erledigen, aber das neueste Videospiel zieht einen einfach zu sehr in seinen Bann. Oder die lieben Kleinen sollten Hausaufgaben machen, sitzen aber lieber spielend vor dem Fernseher. PlayLimit schafft hier geniale Abhilfe.

Um zu lernen, dass das Leben mehr ist, als vor der Glotze herumzuhängen, wird das Gerät zwischen Spielkonsole/DVD-Player/Receiver und Fernsehgerät installiert. Um es zu aktivieren, muss man - wie in der Spielhalle - Münzen einwerfen.

  • Das PlayLimit-System wird mit 40 Münzen geliefert, die das Gerät jeweils für 15 Minuten aktivieren. Nach Ablauf der eingeworfenen Credits wird der Bildschirm wieder schwarz.
  • Es sind Anschlüsse aller Art vorhanden - für Spielkonsolen, DVD-Player, Reciever usw.
  • Ein On-Screen-Display informiert, wie lange es noch dauert, bis sich das Gerät abschaltet, oder man weitere Münzen einwerfen muss.
  • Ein Pause-Knopf erlaubt es, eine Pinkelpause einzulegen, ohne "bezahlte" Zeit zu verlieren.
  • Nur die Person mit dem Sicherheitsschlüssel hat Zugriff auf eingeworfene Münzen und Anschlüsse.

Das PlayLimit-System wurde zur Kontrolle von 4- bis 12-Jährigen entworfen und kostet in der Standard-Version 99,95 Dollar. Im Moment ist es nur in den USA erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.