Mo, 20. August 2018

Unglück in der Stmk

04.12.2013 09:03

Zwei Fußgänger von Auto angefahren: 86-Jährige tot

Mit einer Tragödie hat am Montagabend ein Seniorenausflug in Zehndorf im steirischen Bezirk Deutschlandsberg geendet: Als der pensionierte Pfarrer (80) und seine Bekannte (86) zu Fuß die Landesstraße 303 überqueren wollten, wurden sie von einem Auto angefahren. Für die betagte Frau kam jede Hilfe zu spät, der Geistliche erlitt lebensgefährliche Verletzungen.

Eine Seniorengruppe hatte am Montag mit einem Autobus einen Ausflug unternommen. Auf der Rückfahrt stiegen die 86-Jährige und der Pfarrer gegen 17.30 Uhr an einer Haltestelle in Zehndorf aus. Als die beiden zum Auto des Geistlichen auf der anderen Straßenseite gehen wollten, passierte es: "Sie haben vermutlich hinter dem Bus die Fahrbahn überquert", berichtete ein Polizeibeamter der "Krone".

Ein Pkw-Lenker aus Thondorf sah die beiden zu spät in der Dunkelheit. Der 37-Jährige versuchte noch, nach links auszuweichen, doch er konnte den Unfall nicht mehr verhindern. Die beiden Fußgänger wurden mit voller Wucht vom Wagen erfasst und auf die Fahrbahn geschleudert.

Das Rote Kreuz rückte mit fünf Fahrzeugen aus. Doch für die Pensionistin kam jede Hilfe zu spät, sie starb noch an der Unfallstelle. Der Geistliche wurde lebensgefährlich verletzt in das Grazer LKH gebracht. Weil er einen schweren Schock erlitten hatte, musste der nicht betrunkene Autofahrer ebenfalls im Spital behandelt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.