28.02.2013 08:53 |

"Neue Höhen"

Oracle-Chef kauft sich Fluglinie zu seiner Hawaii-Insel

Nachdem sich Multimilliardär Larry Ellison im vergangenen Jahr eine eigene Hawaii-Insel zugelegt hat, folgt nun die passende Fluggesellschaft: Der Chef des Softwarekonzerns Oracle hat Island Air übernommen. "Er hat die Vorstellungskraft und die Mittel, um Island Air wortwörtlich zu neuen Höhen zu führen", erklärte Firmenchef Les Murashige am Mittwoch in Honolulu. Einen Kaufpreis nannte er nicht.

Bei Island Air arbeiten 245 Leute. Die Linie steuert mit ihren etwa 40 Sitzplätze großen Propellermaschinen die Hauptinseln der Hawaii-Gruppe an. Ellison hatte sich im Juni den Großteil des Eilandes Lanai gesichert, auf dem 3.100 Menschen leben. Dafür blätterte er nach Informationen der örtlichen Zeitung "Maui News" 500 bis 600 Millionen Dollar hin. Davor gehörte die Insel, die ein Touristenziel ist, dem Milliardär David Murdock.

Leisten kann sich Ellison die Insel samt der Fluglinie locker. Der Gründer, Chef und Großaktionär des SAP-Rivalen Oracle wird vom US-Wirtschaftsmagazin "Forbes" auf ein Vermögen von 41 Milliarden Dollar geschätzt (31,3 Milliarden Euro). Auf der Liste der Superreichen dieser Welt belegt er damit Rang sechs. In den USA ist er laut "Forbes" der drittreichste Mensch nach Microsoft-Gründer Bill Gates und Starinvestor Warren Buffett.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.