„Demokratiebildung“

„Wiener Zeitung“ startet Printmagazin für Junge

Medien
17.06.2024 17:21

Die „Wiener Zeitung“ ist in gedruckter Form zurück – allerdings nicht als Tageszeitung. Das Medium hat am Montag ein kostenloses Printmagazin auf den Markt gebracht, das sich an junge Erwachsene zwischen 18 und 28 Jahren richtet. Der Schwerpunkt der ersten Ausgabe sind Wahlen.

„Das Magazin zielt darauf ab, die Demokratiebildung zu fördern, indem es junge Bürgerinnen und Bürger informiert, sensibilisiert und zur aktiven Teilnahme am demokratischen Prozess ermutigt“, teilte die „Wiener Zeitung“ in einer Aussendung mit. Es gebe eine Mischung aus Interviews, Reportagen und Hintergrundberichten, die gemeinsam umfassende Einblicke in politische und gesellschaftliche Entwicklungen bieten würden.

Chefredakteurin Schmidt: „Zeitlos“
Chefredakteurin Katharina Schmidt sprach von einem „zeitlosen Magazin, das auch in vielen Jahren noch inhaltlich relevant bleibt und sich nicht auf tagesaktuelle Berichterstattung oder Kommentare beschränkt.“ Das erste Heft hat knapp 70 Seiten.

Künftig soll das Printmagazin mehrmals im Jahr erscheinen und sich jeweils einem anderen Überthema widmen. 35.000 Exemplare sollen ungefähr an Universitäten und Fachhochschulen sowie in mehr als 200 Lokalen und über Aufsteller in ganz Österreich verbreitet werden.

Letzte Ausgabe vor einem Jahr
Die letzte gedruckte „Wiener Zeitung“ ist vor etwa einem Jahr erschienen. Sie wird inzwischen mit etwa 20 Redakteurinnen und Redakteuren primär als Onlinemedium geführt.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele