Schwere Vorwürfe

Kärntens Landtagsdirektor vom Dienst suspendiert

Kärnten
27.05.2024 15:11

Knalleffekt im Kärntner Landtag: Der langjährige Direktor Robert Weiß wurde vom Dienst suspendiert. Grund dafür sollen Unstimmigkeiten bei der Arbeitszeitaufzeichnung des hochrangigen Beamten sein. 

Bereits im März dieses Jahres wurde bekannt, dass gegen Landtagsdirektor Robert Weiß ermittelt wird (wir berichteten). Ein anonymer Hinweis brachte damals den Stein ins Rollen. Denn der langjährige Beamte soll bei der Arbeitsstundenaufzeichnung getrickst haben.

Daher suspendierte am Freitag die Disziplinarkommission des Landes Weiß vom Dienst.

Amtsbetrieb muss erhalten bleiben
„Ich richtete einen Brief an die beiden Personalreferenten Landhauptmann Peter Kaiser und seinen Stellvertreter Martin Gruber, dass sie eine rechtskundige Person zur Verfügung stellen, damit der Amtsbetrieb aufrecht gehalten werden kann“, sagt Landtagspräsident Reinhart Rohr (SPÖ) gegenüber der „Krone“.

Rohr verweist auch darauf, dass diese Entscheidung ganz alleine von der Personalabteilung des Landes getroffen wurde. „Fachlich habe ich mit Weiß, für den die Unschuldsvermutung gilt, immer gut zusammengearbeitet.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele