Langwieriger Einsatz

Zug am Semmering entgleist: Sperre aufgehoben

Steiermark
05.04.2024 06:42

Nach einem Unfall mit einem tschechischen Güterzug bei Breitenstein (Bezirk Neunkirchen) am Donnerstag ist die Semmering-Bahnstrecke seit Freitag wieder eingleisig befahrbar. Ein Wagen war gegen 10.30 Uhr entgleist, ein weiterer war mit einer Achse aus den Schienen gesprungen. Verletzt wurde niemand, zwischen Gloggnitz und Mürzzuschlag wurde ein Busverkehr als Ersatz eingerichtet. Kurz vor 0.30 Uhr wurde die Sperre aufgehoben.

Die beiden betroffenen Wagen konnten mithilfe eines Oberbauwagens wieder ins Gleis gestellt werden und nach einer Kontrolle der Schieneninfrastruktur samt Überprüfung der Oberleitung wurde der Bahnbetrieb wieder freigegeben, teilte ÖBB-Sprecher Christopher Seif mit. Fernverkehrsverbindungen können nun wieder über den Semmering geführt werden.

Die Garnitur, die sich auf dem Weg von Italien in die Slowakei befand, hatte keine Fracht geladen.

Von den 18 Wagen des Güterzuges konnten die nicht entgleisten die Unfallstelle verlassen: Die Lok mit den ersten beiden Wagen fuhr selbstständig weiter nach Ebenfurth. Die hinteren 13 wurden mit einem Hilfszug nach Bruck an der Mur gebracht.

Die Ursache für den Unfall an der Grenze zwischen Niederösterreich und der Steiermark ist nach wie vor Gegenstand von Erhebungen.

(Bild: ÖBB, Krone KREATIV)
(Bild: APA/RAXMEDIA)

Semmering-Bergstrecke für Sanierungsmaßnahmen komplett gesperrt
Von Samstag bis zum 28. April wird die Semmering-Bergstrecke für Sanierungsmaßnahmen komplett gesperrt. Nach ÖBB-Angaben werden u. a. etwa zwölf Kilometer neue Gleise verlegt und 19 Weichen getauscht. Essenziell für die Sicherheit entlang der Verbindung sei auch die Erneuerung von Schutzverbauungen zwischen Gloggnitz und Mürzzuschlag.

Während der Dauer der Arbeiten werden im Fernverkehr zwischen Wiener Neustadt und Mürzzuschlag und im Nahverkehr zwischen Neunkirchen und Mürzzuschlag keine Züge fahren. Ein Schienenersatzverkehr mit Autobussen wird eingerichtet. Nachtzüge werden umgeleitet. Der Nahverkehr ist aufgrund der Arbeiten bereits seit 17. Februar im Schienenersatzverkehr unterwegs, die Sperre dauert bis 20. Mai.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Steiermark



Kostenlose Spiele