Mi, 22. August 2018

Zweifach verheiratet

11.03.2012 09:57

Facebook lässt Bigamisten in den USA auffliegen

Über einen Freundesvorschlag des Internetnetzwerks Facebook hat eine Frau in den USA herausgefunden, dass ihr Ehemann noch eine andere Frau geheiratet hat. Einem Zeitungsbericht vom Samstag zufolge muss sich der zweifache Ehemann noch im März wegen des Vorwurfs der Bigamie vor einem Gericht verantworten.

Der Mann war 2009 nach acht Jahren Ehe bei seiner ersten Frau ausgezogen, hatte aber nie die Scheidung eingereicht. Wenig später heiratete er dann seine zweite Ehefrau, wie die "News Tribune" unter Berufung auf Gerichtsunterlagen berichtete.

Auf die Schliche kam ihm demnach seine erste Frau, als sie bei Facebook unterwegs war. Das Internetnetzwerk habe ihr vorgeschlagen, sich doch auch mit der neuen Frau ihres Ehemanns zu "befreunden". Auf deren Profilfoto sei das Paar schick gekleidet neben einer Hochzeitstorte zu sehen gewesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.