Mo, 16. Juli 2018

Roaming-Tarife

16.06.2006 12:52

So viel kostet das Handy im Urlaub

Das Handy ist auch im Urlaub ein unverzichtbaren Begleiter der Österreicher. Leider können Telefonate in die Heimat jedoch kostspielig werden. Krone.at gibt Tipps, wie man beim Telefonieren im Urlaub Kosten spart. Außerdem: Was man im Fall eines Handy-Diebstahls macht und wie man sein Handy vor Sonne und Sand schützt.

Die Arbeiterkammer hat erhoben, wie teuer Handy-Gespräche im Urlaub sind:

Im Vergleich zum letzten Sommer haben sich die Handytarife fürs Ausland insgesamt nur wenig verändert. Das zeigt der AK Handytarif-Test für Griechenland, Türkei, Italien, Spanien und Kroatien. Die Passivgebühren sind gleich geblieben. Die auffälligsten Änderungen: Innerhalb Kroatiens sind Gespräche bei Tele.Ring, Tele2 und One sehr teuer geworden. One plant aber für Juli eine Tarifsenkung. Um die Hälfte billiger sind SMS bei Tele2 aus Griechenland, aus Spanien um ein Drittel. Drei reduzierte die Preise von Italien nach Österreich um 35 Prozent.

Welche Handytarife sind heuer in welchem Land günstig?
Bei T-Mobile haben in allen untersuchten Urlaubsländern alle Gastnetze einheitliche Kosten. Für Anrufe von Griechenland nach Hause sind zu den Hauptzeiten bei One, Tele.Ring, Drei und Tele2 Gespräche über Cosmote am günstigsten (Ausnahme bis auf Tele2: wochentags ab 22 Uhr und am Wochenende ist Telestet/TIM-GR wesentlich günstiger). Bei A1 ist Vodafone das günstigste Partnernetz. YESSS hat nur ein Partnernetz (Vodafone).

Türkeiurlauber sollten bei Tele2 und Drei bei Anrufen nach Österreich Turkcell wählen. Bei A1, One, und Tele.Ring ist Telsim meist vorzuziehen. Telefonate nach Hause sind teuer: A1: 2,10 bis 2,50 Euro pro Minute; T-Mobile: 1,59 bis 2 Euro pro Minute; One: 1,93 Euro pro Minute; Tele.Ring: 1,41 bis 1,57 Euro pro Minute; Drei: 1,14 pro Minute; Tele2: 1,31 pro Minute; YESSS: 1,08 pro Minute (Roaming erst ab Sommer). Wer sparen will, schickt SMS (ca. 22 bis 34 Cent pro SMS; B-Free, Klax und Tele.Ring Twist – ohne Anmeldung: 49 Cent).

In Italien ist bei Rufen nach Österreich meist Omnitel/Vodafone am Besten (Ausnahme: Drei, Tele.Ring). Vorsicht vor Gesprächsaufbaugebühren für Anrufe nach Österreich von 41 bis 54 Cent. Nicht verrechnet werden sie bei A1, T-Mobile und YESSS sowie bei Drei für Telefonate in das 3ITA-Netz. SMS kosten zwischen 20 und 32 Cent (Ausnahme: B-Free, T-Mobile Klax und Tele.Ring Twist – ohne Anmeldung: 0,49 Euro pro SMS).

In Spanien gibt’s außer bei A1, T-Mobile und YESSS Gesprächsaufbaugebühren von rund 36 bis 56 Cent. Die günstigsten SMS kosten zwischen 25 und 32 Cent pro SMS (Ausnahme B-Free, Klax und Tele.Ring Twist – ohne Anmeldung: 49 Cent pro SMS).

In Kroatien sind Telefonate nach Österreich bei A1 im VIPnet am günstigsten. Bei One, Tele.Ring und Drei ist T-Mobile Croatia am billigsten. SMS kosten in beiden Gastnetzen meist gleich viel (25 bis 49 Cent).

Roaming-Angebote während der Sommermonate
Zudem bieten die Provider auch spezielle Ferienpakete mit Minuten- bzw. SMS-Kontingenten an. Einen Überblick über die heurigen Angebote findest du über den obenstehenden Link.

Die gesammelten Ergebnisse der Studie findest du auf der Homepage der Arbeiterkammer (siehe Infobox).

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.