So, 23. September 2018

Frostiger Spaß

13.12.2011 09:23

Eiswette am Turrachsee wurde zum Reinfall(er)

Fast seit Menschengedenken friert der Turrachsee an der Grenze zwischen Steiermark und Kärnten rund um den 26. November zu. Eine Wette, dass er an jedem 12.12. um 12.12 Uhr begehbar ist, scheint also eine "g'mahte Wies'n" zu sein. Denkste! Der Versuch, am Montag trockenen Fußes vom steirischen zum Kärntner Ufer zu gelangen, wurde zu einem echten Reinfall(er) - aber immerhin für einen guten Zweck.

Die bereits traditionelle Eiswette ist eine "Schnapsidee" des bundesdeutschen Emigranten Helmut Mertens und von "Jägerwirt" Christof Brandstätter (Bild 2). "Entstanden so nach dem siebten Zirbenen", erinnert sich Mertens etwas mühsam.

Wie auch immer. Am Montag war wieder der 12.12., und daher schossen die Lassnitzer Prangerschützen um Punkt 12.12 Uhr ihre gewohnte Salve ab. Geschätzte fünf Sekunden danach stand Hannes Possegger vom "Strong Men Team Kärnten" das Wasser bis zum Hals. Die dünne Eisschicht hatte nachgegeben. Dabei zog sich der "Unerschrockene" auch noch ein ziemliches Cut an der Nase zu (Bild 3).

Das "Wetten, dass" auf Turracherisch kennt übrigens keine Sieger, sondern nur Gewinner. Denn egal, worauf die Schaulustigen setzen, ob sie recht behalten oder nicht, der "Pot" geht an einen sozialen Zweck. Diesmal durften sich die Sprösslinge vom Kindergarten Reichenau über einen 1.000-Euro-Scheck freuen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.