Mo, 24. Juni 2019
17.11.2011 16:30

Ohne tieferen Sinn

Kafka-Buch voller Fehler ist nur Fopp-Aktion gewesen

Sie haben alle gefoppt – und sind auch noch stolz darauf. Hinter dem Kafka-Buch mit den 1.850 Rechtschreibfehlern (siehe Infobox) steckt die Aktionsgruppe "The BirdBase", die vor schlechter Bildung warnen will. Ziele hat die Clique aber keine.

April, April - und das mitten im November. Die Fehler in Kafkas "Schloss" sind zwar echt, die Begleiterscheinungen aber nicht: Die EU finanzierte das Projekt nicht, es wurde auch nicht zwei Millionen Mal gedruckt, sondern nur in einer Auflage von 1.000 Stück – und das in Polen. Als "The BirdBase" die Bücher an Schulen schickte, ließ die Empörung in halb Europa nicht lange auf sich warten.

Ziele? "Wir haben keine konkreten Forderungen"
Jetzt hätte die "Fake-Aktion Kafka" eine lustige Warnung vor einer drohenden Deutsch-Anarchie sein können, wenn die Gruppe mehr Ziele verfolgen würde als nur das Täuschen. "Wir möchten Österreich zum Denken bewegen", erklärte die selbst ernannte Pressesprecherin Elisabeth S. dazu. Sonst kommt da nicht viel. Gibt es Ziele? Elisabeth: "Wir haben keine konkreten Forderungen." Nach den 1.850 Fehlern der Buch-Aktion ist das der 1.851.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Insassin verletzt
Reisebus beim Ausweichen über Böschung gekippt
Niederösterreich
„Klasse gespielt!“
Deutsche loben Österreichs U21: „Geile Mannschaft“
Fußball International
250.000 € Schulden
KEIN Wr.-Neustadt-Protest ++ Stadt haftet für SCWN
Fußball National
Ab nach China?
Trainer Rafael Benitez verlässt Newcastle United
Fußball International
Star in der Krise
Lionel Messi: Spott und Ruhm zum 32. Geburtstag
Fußball International
Meisl bleibt beim SKN
Diakite wechselt leihweise von Salzburg zu Altach
Fußball National

Newsletter