Drama im Burgenland

Familienvater vor Disco brutal niedergeschlagen

Burgenland
19.12.2022 16:29

Tragisch endete ein Vereinsausflug im Burgenland. Kurz nach Mitternacht ging ein Gast auf einen Teilnehmer los und attackierte ihn mit der Faust. Das Leben des Opfers hängt am seidenen Faden, der mutmaßliche Täter ist in Haft. Was geschehen ist.

Die dramatischen Szenen hatten sich in der Nacht auf Sonntag vor einer Diskothek in Schattendorf im Bezirk Mattersburg abgespielt. Das In-Lokal öffnet für besondere Feste nur einmal im Monat seine Pforten. Eine fröhliche Weihnachtsparty war an diesem Wochenende angesagt.

Heftiger Streit
Dazu gesellte sich ebenso eine Vereinsrunde, die nach einem unterhaltsamen Ausflug unter Tags zum Abschluss noch einen Stopp auf der Tanzfläche einlegte. Zu später Stunde kam es vor dem Eingang jedoch zu einer wilden Auseinandersetzung.

Der Abgang zur Disco (Bild: Schulter Christian)
Der Abgang zur Disco

Am Boden liegen geblieben
Was als eher harmloses Wortgefecht begann, endete in einer wutentbrannten Attacke. Wie Besucher angaben, soll ein 18-Jähriger auf einen Familienvater aus der Vereinsrunde wild losgegangen sein. „Der junge Gast schlug dem Mann mit der Faust brutal auf die Stirn“, wurde später auf Nachfrage berichtet. Das 42-jährige Opfer Jürgen T. sackte zusammen, blieb reglos auf dem Boden vor der Gastwirtschaft liegen.

Entsetzt reagiert hat ein Passant. Sofort rief er um Hilfe und verständigte die Einsatzkräfte. Der verprügelte Familienvater musste mit der Rettung ins Krankenhaus gebracht werden. Sein Zustand sei äußerst kritisch, hieß es kurz nach der Einlieferung. Das Leben von Jürgen T. hängt nun am seidenen Faden.

Mit einem Nasenbeinbruch davongekommen ist ein weiterer Verletzter. Gerald B. erholt sich daheim von dem erschütternden Vorfall.

Ortschef Thomas Hoffmann: „Wir sind erschüttert über das Geschehene. Es ist furchtbar, was dem Opfer und seiner ganzen Familie damit angetan wurde.“ (Bild: Christian schulter)
Ortschef Thomas Hoffmann: „Wir sind erschüttert über das Geschehene. Es ist furchtbar, was dem Opfer und seiner ganzen Familie damit angetan wurde.“

Ort ist fassungslos
Die Tragödie löste Bestürzung in der Gemeinde aus. Die genauen Hintergründe müssen noch geklärt, Zeugen erst einvernommen werden. Ein Kriseninterventionsteam betreut inzwischen die Familie des Opfers, die Aufmerksamkeit gilt ganz den beiden Töchtern im Volksschulalter.

Täter verhaftet
Noch am Sonntag klickten für den mutmaßlichen Täter die Handschellen. Bei dem Verdächtigen handelt es sich um einen 18-Jährigen aus dem Bezirk Neunkirchen (NÖ), einen gebürtigen Syrer. Er ist in U-Haft.

Christian Schulter
Christian Schulter
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Burgenland Wetter
12° / 24°
heiter
11° / 25°
heiter
11° / 24°
heiter
13° / 24°
heiter
11° / 24°
heiter



Kostenlose Spiele