25.05.2022 18:01 |

Drei Wochen lang

Affenpocken: Kein Kontakt mit eigenen Haustieren

Seit Dienstag steht die Empfehlung für die behördliche Vorgangsweise bei Kontakt mit Affenpocken-Infizierten. Darin ist festgelegt, wie mit engen Kontaktpersonen umgegangen werden soll. Ein Punkt sticht dabei besonders ins Auge.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Als K1 definierte Personen sollen nicht nur den Kontakt mit Kindern unter zwölf Jahren meiden, sondern auch jenen mit Haustieren (Säugetieren). Über einen Zeitraum von drei Wochen, wohlgemerkt!

„Den Kontakt zu Haustieren zu reduzieren, macht Sinn, insbesondere, wenn es sich um Nagetiere oder Hörnchen handelt, die eine zentrale Rolle bei der Übertragung der Krankheit spielen. So soll eine erneute Weiterverbreitung vermieden werden“, sagt Dr. Ulrich Herzog, Österreichs oberster Veterinärmediziner.

Zitat Icon

Den Kontakt zu Haustieren zu reduzieren, macht Sinn, insbesondere, wenn es sich um Nagetiere oder Hörnchen handelt.

Veterinärmediziner Dr. Ulrich Herzog

Noch kein Fall bei Hunden oder Katzen bekannt
Ob man sich in dieser Zeit ganz von seinen flauschigen Mitbewohnern verabschieden muss? „Die Umsetzung der Empfehlungen obliegt den lokalen Gesundheitsbehörden“, hält man sich im Gesundheitsministerium bedeckt. So dramatisch dürfte es aber nicht werden. Denn eine Infektion von Hunden oder Katzen ist bisher nicht bekannt.

Auch Tiere bekommen die typischen Bläschen
„Die Symptome bei Tieren entsprechen grundsätzlich denselben wie beim Menschen. Da es sich um eine Viruserkrankung handelt, kommt es zuerst zu Verhaltensänderungen, die auf Fieber schließen lassen:
Matt, müde, Fressunlust“, so der Tierarzt. „Infolge bilden sich wie bei allen Pockenerkrankungen die typischen Knoten und Bläschen aus, die ebenso aufplatzen und dann verkrusten.“ Diese erkenne man zuerst in den Bereichen, wo kein Fell ist.

Mark Perry
Mark Perry
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 02. Juli 2022
Wetter Symbol
Wien Wetter
(Bild: Krone KREATIV)