Nach langer Fahrt

Müder 81-Jähriger war als Geisterfahrer unterwegs

Von Großbritannien bis nach Österreich ist ein 81-Jähriger aus Stadl-Paura (Oberösterreich) durchgefahren. Das behauptete der betagte Autolenker zumindest, als ihn die Polizei in Pichl bei Wels als Geisterfahrer stoppte.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Eine Polizeistreife fuhr am Samstag um 2.05 Uhr bei der Ausfahrt von der A8 in Pichl bei Wels von der Autobahn ab. Dabei kam den Beamten der 81-Jährige aus dem Bezirk Wels-Land mit seinem Pkw als Geisterfahrer entgegen. Sie konnten den Mann noch vor der zu diesem Zeitpunkt durch Lkw schon sehr stark befahrenen A8 stoppen.

Der Lenker wirkte sehr übermüdet. Er gab an, von Großbritannien bis Österreich gefahren zu sein, ein Alkovortest ergab einen Wert von 0,0 Promille. Dem Senior wurde der Führerschein abgenommen, er wird angezeigt.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 26. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)