„Zuck Bucks“

Meta arbeitet an virtueller Währung fürs Metaverse

Web
07.04.2022 10:53

Der Facebook-Mutterkonzern Meta plant offenbar einen neuen Anlauf für die Einführung einer virtuellen Währung. Anders als bei dem im Jänner begrabenen Diem-Projekt (vormals Libra) soll die digitale Währung diesmal jedoch nicht auf der Blockchain-Technologie basieren.

Einem Bericht der „Financial Times“ zufolge soll Meta für sein digitales „Metaversum“ an einer hauseigenen Tauschwährung arbeiten. Die neue digitalen Tauschobjekte - von Mitarbeitern in Anlehnung an Facebook-Gründer Mark Zuckerberg und den englischen Spitznamen für Dollar „Zuck Bucks“ genannt - sollen ähnlich funktionieren wie Token in Online-Spielen. Nutzer des Metaversums könnten demnach auch Token verdienen, indem sie beliebte Inhalte schaffen.

Eine Meta-Sprecherin teilte der Nachrichtenagentur AFP mit: „Wir denken ständig über neue Produkte für Nutzer, Unternehmen und Schöpfer nach.“ Sie fügte hinzu: „Als Unternehmen konzentrieren wir uns auf den Aufbau des Metaversums, und dazu gehören auch die damit verbundenen Zahlungen und Finanzdienstleistungen.“

Das „Metaversum“ wird im Silicon Valley als die Zukunft des Internets angesehen. In dieser Vision sollen sich die Nutzer in virtuellen Paralleluniversen treffen, arbeiten und unterhalten.

Suche nach neuen Einnahmequellen
Wie die Konkurrenz von Google und Twitter sucht auch Meta, dem die Plattformen Facebook, Instagram und die Messenger-App WhatsApp gehören, nach neuen Einnahmequellen. Bisher verdienen die Digitalkonzerne ihr Geld vor allem mit personalisierter Werbung. Dieses Geschäftsmodell wird allerdings durch die Bemühungen der Regulierungsbehörden um mehr Datenschutz immer schwieriger.

Meta hatte seine Pläne für eine eigene Kryptowährung namens Diem aufgegeben, nachdem es dem Konzern nicht gelungen war, die Regulierungsbehörden zu überzeugen. Zentralbanken und Finanzbehörden sind besorgt über die Risiken von Kryptowährungen für die Stabilität des Finanzsystems, die Bekämpfung der Geldwäsche und den Schutz personenbezogener Daten.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele