Fr, 19. Oktober 2018

Grazer in U-Haft

26.05.2011 10:52

Räuber-Duo beglich mit Beute offene Zeche in Nachtlokal

Nach einem bewaffneten Überfall auf eine Tankstelle in Graz Ende April sind der Polizei nun die beiden mutmaßlichen Täter ins Netz gegangen. Aus einer finanziellen Notlage heraus hätten sich die Verdächtigen - zwei arbeitlose Grazer (22 und 24) - zu dem Raub entschlossen. Mit der Beute bezahlten sie ihre Schulden in einem Nachtlokal, in dem sie vor dem Coup auf Kredit gezecht hatten...

Zu dem Überfall war es in den Morgenstunden des 26. April in der Kärntner Straße gekommen: Ein maskierter und mit einer Pistole bewaffneter Mann hatte vom geschockten Tankwart Geld gefordert und letztlich einen dreistelligen Euro-Betrag erbeutet.

Ein Taxilenker, der im Nebenraum Zeuge geworden war, nahm daraufhin zwar die Verfolgung des Täters und des im Fluchtfahrzeug wartenden Komplizen auf, wurde aber angehängt. Auch die Auswertung der Bilder aus der Überwachungskamera war nicht sehr aufschlussreich.

Entscheidender Hinweis kam aus Nachtlokal
Im Zuge weiterer Erhebungen stießen die Ermittler dann aber in einem Nachtlokal am Grazer Griesplatz eine heiße Spur: Der Lokalbesitzer konnte sich erinnern, dass zwei Männer, die zunächst ihre Zeche anschreiben hatten lassen, später wiederkamen und ihr ausgiebiges Gelage samt Schulden bar bezahlten. Die Polizei konnte das Duo schließlich ausforschen.

Verdächtige legten Geständnis ab
Nach anfänglichem Leugnen gestanden die beiden Verdächtigen laut Exekutive die Tat. Den Plan hätten sie vor dem ersten Lokalbesuch gefasst, als sie bei der Tankstelle Bier kauften. Während der 24-Jährige seinen Pulloverärmel mit Sehschlitzen versah, besorgte der 22-jährige Beschuldigte laut Beamten die Walther PPK seiner Mutter. Der Ältere soll den Überfall ausgeführt, der Jüngere den Chauffeur gespielt haben. Das Duo sitzt nun in U-Haft in der Justizanstalt Graz-Jakomini.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.