20.01.2022 15:05 |

Fusionierung

Tourismusregionen ziehen nun an einem Strang

Jetzt sind sie offiziell miteinander verbunden - die Tourismusregionen Lieser-Maltatal und Katschberg. Mit der Fusionierung startet eine intensive Zusammenarbeit. Gemeinsame Projekte sollen den Oberkärntner Raum stärken. Familien-, Aktiv- & Outdoor-Urlaube stehen im Mittelpunkt.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Nach der Fusionierung gliedert sich Kärnten nun in insgesamt neun Tourismusregionen. Eine davon ist die Region Katschberg – Lieser-Maltatal. „Seit Anfang des Jahres treten wir gemeinsam als eine Region auf. Krems, Gmünd, Malta, Trebesing und Rennweg am Katschberg haben einiges für den Tourismus zu bieten“, sagt Markus Ramsbacher, der Geschäftsführer der neuen Tourismusregion: „Die vielen Angebote, die in den fünf Gemeinden zu finden sind, sind jetzt vernetzt.“

Der Gast stehe nach der Fusionierung weiter im Mittelpunkt: „Das Potenzial der Lebensräume wird gestärkt, das kann für den Tourismus nur einen Mehrwert haben. Zudem ist es eine finanzielle Erleichterung für die einzelnen Kommunen“, sagt Tourismuslandesrat Sebastian Schuschnig.

Die neu gegründete Region in Oberkärnten plant gleich mehrere Projekte. „Wir setzen stark auf die Mobilität. Der Besucher soll alle Ausflugsziele mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen können“, so Ramsbacher. Außerdem wird die Katschbergkarte zur Regionskarte unbenannt. „Aber auch die bereits bestehende Zusammenarbeit mit dem Tourismusbüro Salzburg-Lungau-Katschberg wird verstärkt.“ Nach wie vor setzen die Vertreter auf Familien, Aktivurlaube und Outdoorangebote.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)