20.01.2022 06:33 |

„Krone“-Kolumne

Joachim Puchner: Plaudernd über die harte Streif

„Krone“-Reporter Alexander Hofstetter schreibt in seiner Kolumne über Joachim Puchners Mutprobe in Kitzbühel.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Nach dem mehr als zweieinhalb Minuten und 4,5 Kilometer langen Marathon in Wengen jetzt die Mutprobe in Kitzbühel. Harte, actionreiche Tage auch für den ORF-Kamera-Piloten Joachim Puchner. Nach vielen Verletzungen war „Puchi“ bereits im Alter von nur 29 Jahren 2017 zurückgetreten.

Fit wie ein Turnschuh ist der Salzburger aber nach wie vor. Fünf Tage pro Woche trainiert er. Einerseits um die Folgen seiner Blessuren gut im Griff zu haben, andererseits aber natürlich auch, um den TV-Zuschauern spektakuläre Bilder ins Wohnzimmer zu liefern. „So schnell und spektakulär wie möglich“, lautet das Motto des Bruders von Weltcup-Läuferin Mirjam Puchner. Aber: „Es ist ein Tanz auf des Messers Schneide. Denn ich muss ja dazu auch noch plaudern.“

Die Streif ist auch für Puchner mit keiner anderen Abfahrt vergleichbar. „Punkto Gefährlichkeit kommt an Kitz nichts heran. Da gibt es so viele Stellen, wo man sich nichts erlauben kann, da darf nichts passieren.“

Apropos Fernsehen: Auch krone.tv und krone.at werden natürlich umfangreich und rund um die Uhr aus Kitz berichten. Das schmucke Krone-Media-Center im Herzen der Gamsstadt ist auf jeden Fall längst bereit. Darin werden in den kommenden Tagen nicht nur die Kitz-Extra-Ausgaben der „Krone“ produziert, sondern auch Superstars wie Benjamin Raichoder Fritz Strobl in Talkshows zu Gast sein. Natürlich unter strengen Corona-Sicherheitsauflagen.

Alexander Hofstetter
Alexander Hofstetter
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 21. Mai 2022
Wetter Symbol