Mo, 25. Juni 2018

Mann verurteilt

04.05.2011 18:49

Kinderpornobilder in Internet-Börse getauscht

"Ja, es stimmt, ich bin ein Pädophiler. Ich bekenne mich dazu und kann dagegen nichts machen." Normalerweise drücken Angeklagte wortreich herum, wenn es um Kinderpornografie geht. Doch der Innsbrucker, der an einer schweren Behinderung leidet, gab alles zu – der 50-Jährige wurde am Mittwoch am Landesgericht verurteilt.

250 einschlägige Fotos hatten die Beamten am Computer des 50-Jährigen gefunden. 50 der Bilder bot der Innsbrucker auch über eine Internettauschbörse an – andere Pädophile konnte sich die Dateien so einfach auf ihren PC herunterladen.

"Akzeptanz der Pädophilie" verbessern
"Ich wusste nicht, dass diese Bilder den Tatbestand der pornografischen Darstellung erfüllen", versuchte sich der Schwerbehinderte zu rechtfertigen. Doch das glaubte das Gericht nicht. Zumal der Angeklagte auch in einschlägigen Internetforen aktiv ist und dort eine Lanze für die Pädophilie bricht: "Ich möchte die Akzeptanz und auch den rechtlichen Rahmen verbessern", führte der Innsbrucker aus.

Auch der Bewährungshelfer ist mit seinem Latein am Ende: "Das einzige wäre wohl, ihm den Computer wegzunehmen." Richter Norbert Hofer verhängte eine zehnmonatige Haftsstrafe und widerrief auch eine noch offene Haft. Der Innsbrucker hatte wegen versuchten Mordes zehn Jahre Haft "bekommen", war aber ein Jahr früher entlassen worden. Das muss er jetzt auch noch "nachholen".

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.