Mo, 22. Oktober 2018

Online-Rollenspiel

02.05.2011 15:45

"Rift": Kampf der Urkräfte um die Macht auf dem PC

Willkommen auf Telara! Meine Heimatwelt brächte eigentlich alles mit, um ein glückliches und erfülltes Leben führen zu können, doch die Zeiten sind hart, und es ist schwer, in dieser Krise ein Auslangen zu finden. Wer es dennoch versuchen möchte, bekommt im Online-Rollenspiel "Rift" reichlich Gelegenheit dazu.

Mit den energiereichen Quellsteinen wären alle Probleme leicht auf einen Schlag zu lösen, doch nachdem Telara schon einmal fast dem Untergang geweiht war, als die Elementargötter des Blutsturms ob unseres Energiereichtums ihre habgierigen Klauen danach ausstreckten, kam eine Zeit des Friedens. Ein Streit unter den Göttern ermöglichte es den mächtigsten Magiern, sie zu vertreiben und einen magischen Schutzbann um unsere Welt zu legen.

Die Zeit verging, die Menschen von Telara begannen zu vergessen, und so wurde die Barriere mehr und mehr brüchig. Das Schicksal unserer Welt liegt nun in unseren Händen. Wir stellen die einfallenden Monsterhorden, schlagen sie zurück und versiegeln die mehr und mehr werdenden Risse. Wer wir sind? Einerseits Wächter, wie ich es einer bin, die Heroen früherer Tage, von unseren eigenen Gottheiten wiederbelebt, um für die Freiheit Telaras zu kämpfen; anderseits die Skeptiker, die Produkte von Maschinen einer dunklen Zukunft. Sie wurden in die Vergangenheit, also in unsere Zeit, gesandt, um sich dem Kampf anzuschließen.

Doch verzeiht meine Unhöflichkeit, ich habe mich noch gar nicht vorgestellt. Ich bin Sabretooth, ein stolzes Mitglied der Mathosianer. Die Völker der Zwerge und Hochelfen sind unsere Verbündeten. Uns eint der gemeinsame Auftrag als Wächter zu kämpfen. Und dann gibt es da noch diese Gemeinschaft der Skeptiker. Sie haben sich unserer Sache angeschlossen. Allerdings sind mir sind die Ethianer, Kelari und Bahmi nicht ganz geheuer.

Als Auserwählter fürchte aber weder sie noch das Böse, das unsere Welt durch die Risse befällt. Vernichten kann mich nämlich niemand. Hört ihr? Niemand! Ich bin unbesiegbar. Sollte meine körperliche Hülle zerstört werden, wandere ich als Seele umher, bevor ich mich wieder in körperlicher Gestalt materialisiere. Im Gegensatz zu den Magiern, Klerikern oder Schurken habe ich kein Problem damit, mir die Hände schmutzig zu machen. Als Krieger bin ich die blutigen Auswirkungen meines Tuns gewohnt.

Spezialisierung ist ein Weg zum Erfolg, doch nur durch steigendes Wissen können wir den Sieg davon tragen. Lebenslanges Lernen steht bei mir daher ganz oben auf meiner Tätigkeitenliste. Über den Lebensbaum kann ich mich zweigleisig weiterentwickeln. Im Moment stärke ich gerade meine Fähigkeiten als Champion und Bestienmeister. Letzteres erlaubt es mir, einen vierbeinigen, kampfeslustigen Gefährten aus den Tiefen der Unterwelt herbeizurufen.

Jetzt habe ich mich wieder Mal verplaudert. Ich muss los! Ich sitze hier noch immer am Ausgangpunkt meiner Reise. Wenn ihr wollt, könnt ihr mich ein Stück weit begleiten. Bleibt aber immer hinter mir, denn sobald wir diese Hallen verlassen haben, wird es bestimmt ziemlich ungemütlich. Ich spreche nur kurz mit den hier Verantwortlichen. Ich bin gleich wieder zurück.

So jetzt ist alles erledigt. Ich habe meine Ausrüstung vervollständigt und den ersten Auftrag erhalten. Da draußen lauert eine Unzahl an dunklen Gestalten. Ich werde ein wenig aufräumen, damit ihr mir gefahrlos folgen könnt. Sobald ich einen Gegner im Auge habe, werde ich ihm mit einer meiner speziellen Angriffsarten mächtig einheizen. Glücklicherweise habe ich diese immer schnell bei der Hand, sodass mir in der Hektik des Kampfes kein Nachteil entsteht.

Nachdem der erste Auftrag erledigt ist, warten schon die nächsten. Das wird immer so weiter gehen, ansonsten wäre ich ja praktisch arbeitslos. Ob es darum geht, wichtige Artefakte zu beschaffen, Gefangene zu befreien oder Orte von einfallenden Gegnerhorden zu befreien, ist mir dabei eigentlich egal. Hauptsache, die Abwechslung bleibt erhalten, damit nicht irgendwann ein gewisser Alltagstrott einkehrt.

Wie? Die Landschaft wirkt so dunkel, düster und farbarm? Nun, es ist nicht helllichter Tag und die Folgen der Invasion lassen nicht gerade die Blümchen sprießen, geschweige denn die Felder in ihrer ganzen Pracht erblühen. Solltet ihr aber noch ein Stück des Weges mit mir reisen, dann verspreche ich euch, dass ihr auch ansehnlichere Gegenden zu Gesicht bekommen werdet. Erfreut euch doch inzwischen an den detailreichen Gebäuden dieses Ortes. Natürlich sind sie aufgrund des Krieges etwas ramponiert, aber ihre ursprüngliche Schönheit lässt sich noch immer erahnen.

Ich muss jetzt aber weiter. Ihr wisst ja: Telara braucht meine Hilfe. Allein werde ich es aber wohl nicht schaffen und mich daher erst einmal nach Gefährten umsehen. Wenn ihr mit wollt, dann muss ich euch bitten, dafür den notwendigen Obolus zu entrichten. Ihr könnt das entweder über Codes tun, die ihr auf bedruckten Kärtchen erhaltet, oder aber über das Abbuchen mittels sogenannter Kreditkarten. Überlegt nicht lange! Folgt mir und verbreitet die Legende von Sabretooth, dem zukünftigen Helden und Befreier von Telara.

Fazit: "Rift" verbindet viele Vorzüge anderer Rollenspiele zu einem neuen Online-Erlebnis. Auch wenn die Quests nichts weltbewegend Neues bieten, die Steuerung nicht immer intuitiv ist und Gilden nur schwach unterstützt werden, kommt doch recht schnell eine dichte Atmosphäre auf. Dazu trägt auch die stimmungsvolle Grafik bei. Der Geldbetrag, der regelmäßig zu entrichten ist (ab 9,99 Euro pro Monat), um sich auf Telara aufhalten zu dürfen, ist somit recht gut angelegt, zumal es viel zu bekämpfen und entdecken gibt.

Plattform: PC (getestet)
Publisher: Trion Worlds
krone.at-Wertung: 9/10

von Harald Kaplan

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.