11.01.2022 09:59 |

Online-Nachhilfe

Rekord-Investment für Wiener Start-up GoStudent

Die Online-Nachhilfefirma GoStudent erhält eine weitere Geldspritze in Millionenhöhe. Nachdem das Wiener Start-up erst im Juni 205 Millionen Euro bei Investoren einsammelte, sind nun weitere 300 Millionen Euro geflossen, wie das Unternehmen am Dienstag bekannt gab. Das ist das höchste Start-up-Investment, das in Österreich jemals aufgenommen wurde.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Damit hat sich die Unternehmensbewertung von GoStudent, das videobasierte Online-Einzelnachhilfe anbietet, in knapp über einem halben Jahr von 1,4 auf 3 Milliarden Euro mehr als verdoppelt. Seit der Gründung im Jahr 2016 hat das Unternehmen insgesamt mehr als 590 Millionen Euro aufgenommen.

Finanziert wurde die neue Runde laut Firmenangaben von Prosus, von Investoren des Telekom Innovation Pool (Deutsche Telekom), SoftBank Vision Fund, Tencent, Dragoneer, Left Lane Capital und Coatue.

Expansionspläne
GoStudent möchte Weltmarktführer im Bereich Nachhilfe werden und will daher weiter kräftig expandieren. Heuer sollen mindestens sechs neue Märkte erschlossen werden, darunter neue Regionen wie die USA, Asien-Pazifik und die MENA-Region (Middle East & North Africa), so das Start-up laut einer Aussendung. Im Jahr 2021 expandierte GoStudent in 16 Länder, darunter auch Überseemärkte wie Kanada und Mexiko, und eröffnete 19 internationale Standorte.

In den vergangenen zwölf Monaten hat das Unternehmen sein Team um 1000 Beschäftigte und 10.000 Nachhilfe-Lehrerinnen und -Lehrer aufgestockt und plant, bis Ende 2022 weiterzuwachsen. Die Zahl der monatlich gebuchten Nachhilfestunden hat sich in einem Jahr auf 1,5 Millionen verzehnfacht.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 22. Jänner 2022
Wetter Symbol