10.01.2022 06:00 |

Kritik an System

NEOS sehen „Unfug“ beim neuen Klimabonus

Die Öko-Steuerreform mitsamt Klimabonus ist eines der Prestigeprojekte der Bundesregierung - an der Umsetzung setzt es nun aber Kritik: Dass für die Abwicklung des Klimabonus extra im Umweltressort ein neues System geschaffen wird, bezeichnet NEOS-Abgeordnete Gerald Loacker als „Unfug“.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Heuer soll jeder erstmals den sogenannten Klimabonus auf das Konto überwiesen bekommen. Sprich: Je nach Wohnort erhält man zwischen 100 und 200 Euro als Kompensation für den neuen CO2-Preis. Doch die Abwicklung der ganzen Sache scheint nicht unkompliziert: Der Bonus soll wie der CO2-Preis jedenfalls erst in der zweiten Jahreshälfte fließen, hieß es zuletzt.

Zuvor müssen noch allerhand Daten an Leonore Gewesslers (Grüne) Umweltressort geschickt werden - von Meldedaten über Kontonummern bis hin zur Familienbeihilfe. Für etwaige Fehler soll es eine Schlichtungsstelle geben.

„Riesiger Apparat, nur um einen Hunderter zu überweisen“
Die NEOS kritisieren nun, dass der Bonus nicht über das Finanzressort - wo ein Großteil der notwendigen Daten und Strukturen bereits vorhanden sei - ausgezahlt wird. Der pinke Abgeordnete Gerald Loacker spricht von einem unnötigen Aufbau eines „riesigen Apparats, nur um den Leuten einen Hunderter zu überweisen“, dies sei „Unfug“.

 Kronen Zeitung
Kronen Zeitung
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 29. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)