29.12.2021 10:44 |

Mit 1125 Teilen!

Segas Igel „Sonic“ gibt es bald als LEGO-Bausatz

Segas kultiger blauer Gaming-Igel „Sonic“ wird demnächst als Star eines LEGO-Bausatzes in Erscheinung treten. Nach Sets zu „Super Mario“ und „Minecraft“ bringt der dänische Bausteinspezialist Anfang Jänner einen Sonic-Bausatz für Sammler auf den Markt.

Mit einem Preis von 70 Euro ist das Sonic-Set nicht günstig, verspricht mit 1125 Teilen aber auch einiges an Beschäftigung. Fertig zusammengebaut ist das Set 36 Zentimeter lang und 17 Zentimeter hoch. Wer mag, kann mehrere Sets zu größeren Welten kombinieren.

Funktionstüchtiges Trampolin inkludiert
Das LEGO-Set mit dem blauen Gaming-Igel umfasst nebst Sonic seinen Erzfeind Dr. Robotnik, den ikonischen Looping aus den Sega-Klassikern, Goldringe, Gegner und sogar ein Trampolin. Letzteres ist tatsächlich funktionstüchtig und schleudert den LEGO-Sonic auf Wunsch in die Höhe.

Gedacht ist das Set trotzdem vornehmlich für Sammler, nicht als Spielzeug. LEGO gibt eine Altersempfehlung ab 18 Jahren ab, im Trailer erklärt man explizit: „Erwachsene willkommen!“

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)